The Walking Dead Staffel 6 Episode 9 – In der Falle – No Way Out

The Walking Dead Staffel 6 In der Falle - No Way Out

Mörderischer Überfall

In der Falle – Daryl, Abraham und Sasha werden von einer Gruppe Männer, die ihnen die Straße mit Motorrädern verstellen, ausgeraubt. Zuerst nehmen sie ihren Opfern ihre Waffen ab. Im Gespräch wird klar, dass die räuberische Motorrad-Gang auch plant, sich von ihnen nach Alexandria führen zu lassen und alle zu töten. Einer der Räuber verlangt von Daryl mit ihm den LKW nach weiteren Waffen zu durchsuchen, während die anderen Abraham und Sasha erschießen wollen. Im letzten Moment kann Daryl die Räuber mit einem Granatwerfer erledigen und seine Freunde retten. Alle Mitglieder der Motorrad-Gang sind tot. Die drei machen sich wieder auf den Weg nach Alexandria.

Ausweglose Situationen in Alexandria

Die Straßen von Alexandria sind von Beißern völlig überrannt. Rick und die kleine Gruppe, die Jessies Haus verlassen hat, schaffen es mit Eingeweiden beschmiert unbemerkt durch die Zombieherde bis zum Waffenlager. Rick plant, mit den LKWs aus dem Steinbruch die Untoten wegzulocken. Gabriel passt inzwischen mit einigen anderen in der Kirche verschanzt auf Judith auf. Jessie versucht vergebens, Sam auch zum Bleiben zu überreden. Er will jedoch mit ihr gehen.

In einem der Häuser kümmern sich Tara, Rosita und Eugene um Carol und Morgan, die vom „Wolf“ verletzt wurden. Tara drängt darauf, Denise aus den Händen des W-Mannes zu befreien. Die anderen halten dies jedoch für aussichtslos. Carol macht Morgan weiterhin dafür verantwortlich, weil er den W-Mann am Leben ließ. Der bewaffnete „Wolf“ hat Denise mit Waffengewalt entführt und will durch eine Gruppe von Beißern flüchten, sobald sich Gelegenheit dazu bietet.

Glenn und Enid, die zwar heftige Diskussionen führen, sich aber angefreundet haben, wollen Maggie retten. Maggie sitzt weiterhin am immer instabiler werdenden Aussichtssturm, der von Walkern umringt ist, fest.

Grausames Ende

Ricks Gruppe muss sich wieder den Weg durch eine Horde von Untoten bahnen. Sam gerät in Panik, als er einen zum Zombie gewordenen Jungen wieder erkennt. Er erstarrt vor Angst und beginnt zu weinen. Jessie und Ron gelingt es nicht, ihn zum Weitergehen zu überreden. Schließlich werden die Beißer auf den weinenden Sam aufmerksam und attackieren ihren. Jessie – vor Schock unfähig zu reagieren – sieht hilflos mit an, wie ihr Sohn zerrissen wird. Sie schreit auf und fällt den Untoten ebenfalls zum Opfer. Ihre Hand umklammert immer noch fest die von Carl, der versucht sich loszureißen. Schweren Herzens hackt Rick die Hand von Jessie ab, um Carl zu befreien. Ron muss die Schreie seiner Mutter mit anhören, hebt eine Schusswaffe auf und zielt voller Hass auf Rick. Michonne sieht keinen anderen Ausweg, als Ron mit ihrem Schwert zu töten, bevor er Rick erschießen kann. In dem Moment, als Ron vom Schwert durchbohrt wird, löst sich ein Schuss und trifft Carl im Auge. Carl sackt regungslos zu Boden.

Keine Rettung in Sicht

Der W-Mann, der Denise mittlerweile zu mögen scheint, flüchtet mit ihr an Untoten vorbei. Als Denise von Untoten fast gebissen wird, rettet der „Wolf“ sie und wird dabei selbst gebissen. Beide können sich in einem Haus verschanzen. Als sie gemeinsam zur Krankenstation laufen, sieht Carol die beiden von einem Balkon aus und erschießt den Entführer. Denise schafft es bis zur Krankenstation, wo Spencer und Aaron sich versteckten. Rick erreicht schließlich mit dem bewusstlosen Carl das Krankenzimmer. Denise verarztet ihn sofort mit der Hilfe von den anderen. Rick stürzt sich voller Wut auf die Beißer vor dem Haus und wird von Michonne, Heath, Aaron und Spencer sowie weiteren Einwohnern Alexandrias unterstützt. Carol berichtet Eugene, Tara, Rosita und Morgan, dass Rick und die anderen kämpfen. Darauf hin stellen sie sich voller Mut ebenfalls dem Kampf, sogar der weniger mutige Eugene kämpft mit.

Muss Glenn sich für Maggie opfern?

Maggie gerät zunehmend in Bedrängnis, als der Turm von Untoten immer mehr umringt wird. Der Wachturm beginnt bedrohlich zu wackeln. Glenn bittet in seiner Verzweiflung, Enid Maggie zu retten, während er die Herde auf sich lenkt. In die Ecke gedrängt scheint es, als ob Glenn sich opfern müsste. Mit dem Rücken gegen eine Wand, kann er kaum noch eine ganze Gruppe von Zombies abwehren. Plötzlich werden die Beißer von einem Kugelhagel niedergestreckt und Glenn gerettet. Abraham und Sasha sind mit Daryl in Alexandria angekommen.

Alexandria schlägt zurück

Daryl fasst einen Plan, um die gewaltige Horde an Untoten zu erledigen. Anstatt sie von Alexandria wegzulocken, lässt er Treibstoff von dem LKW in den Teich der Stadt ab und entzündet diesen aus sicherer Entfernung. Sein Plan hat Erfolg. Die meisten Beißer werden von den lodernden Flammen angelockt, in denen sie dann verbrennen. Mit aller Kraft vereint besiegen Rick und alle Kämpfenden die verbleibenden Untoten auf den Straßen von Alexandria.

Ein Funken Hoffnung?

Am nächsten Morgen liegen massenhaft tote Körper auf den Straßen. Eine kleine Gruppe wartet vor der Krankenstation auf Neuigkeiten von Carl, der nicht wieder das Bewusstsein erlangt hat. Michonne kümmert sich um Judith und Daryl wird verarztet, während Rick an Carls Krankenbett seinen Tränen freien Lauf lässt. Er erzählt seinem Sohn, dass er nun an die Visionen von Deanne glaubt und Alexandria in eine neue, funktionierende Gemeinschaft verwandeln will. Ohne viel Hoffnung, sagt er Carl, dass er ihm diese neue Welt zeigen möchte.

In der letzten Einstellung sieht man wie Carls Hand die von Rick umfasst.

Scroll to Top