Netflix – der Internet-Streamingservice erobert den deutschen Markt

Fernsehen war gestern, heute wird gestreamt! Und zwar wann immer und wo immer Sie wollen oder Sie es können. All das, was Sie dazu benötigen ist ein Account und ein internetfähiges Gerät – Smartphone, Tablet, Smartbook oder Notebook. Und schon steht Ihnen die riesige Videothek vollgepackt mit amerikanischen Hit-Serien, Blockbuster-Filmen und absoluten Klassikern zur Auswahl.

netflix_start

Der US-Internetriese ist nach seinem gigantischen Erfolg in Übersee nun auch in Deutschland einfach nicht mehr wegzudenken. Besonders attraktiv wird das Angebot natürlich durch die bequeme Zahlung per Flatrate – einmalig im Monat wird gezahlt und dafür können Sie so viele Serien und Filme schauen, wie Sie nur möchten! Nonstop und völlig ohne Limitierungen – auch unterwegs, wenn es Ihre Internet Flatrate für die mobilen Geräte hergibt.

Was ist Netflix?

Netflix ist ein US-amerikanischer “Video-On-Demand”-Dienst, über den Sie ein riesiges Angebot an internationalen und nationalen Serien jederzeit und legal streamen – also über das Internet schauen – können. Auf dem Portal finden sich zahlreiche Hit-Serien wie Breaking Bad oder das aus eigener Produktion stammende “House of Cards” und auch Serien aus Deutschland wie Christoph Maria Herbsts’ “Stromberg” sind vorhanden.

Ein großer Vorteil von Netflix liegt in der Flatrate: Sie zahlen monatlich einen bestimmten Betrag und haben Zugriff auf alle Inhalte auf dem Portal – ohne versteckte Zusatzkosten wie bei anderen Anbietern, wenn man auf spezielle Programme zurückgreifen möchte.

Sie können die angebotenen Filme und Serien auf Netflix allerdings nicht nur auf Ihrem Smart-TV, PC oder Laptop sehen, sondern natürlich gibt es auch eine App, so dass Streamen selbst auf dem Smartphone oder Tablet kein Problem darstellt – solange Ihre Internet-Flat ausreichend Volumen bereitstellt, versteht sich. Selbst über Ihre Spielekonsolen wie die Xbox oder die PlayStation läuft das riesige Angebot von Netflix problemlos und ruckelfrei!

Netflix ist zu 100 % legal! Sie streamen die Inhalte, ohne illegale Downloads vornehmen zu müssen, ohne sich in legalen Grauzonen zu bewegen und vor allem ohne die Gefahr, sich auf dubiosen Seiten einen Computer-Virus einzufangen.

Doch Netflix ist mittlerweile sogar mehr als nur ein Streaming-Service. Heute produziert man eigene Serien – und die sind mindestens genauso erfolgreich, wie das restliche Angebot! Sagenhafte 54 Emmy-Nominierungen konnten die Aushängeschilder von Netflix “House of Cards”, “Making a Murderer” oder “Master of None” 2016 abstauben – wie viele der begehrten Trophäen tatsächlich im Regal von Netflix landen, wird sich noch zeigen.

Am Anfang stand der Gedanke

Gegründet wurde das US-amerikanische Unternehmen Netflix, Inc. Schon 1997 und zwar von den beiden Unternehmern Reed Hastings und Marc Randolph. Ihr Plan war es, eine Online-Videothek zu gründen, über die Kunden Filme auf DVD und Blueray im Internet bestellen und bequem per Post nach Hause geliefert bekommen.

Und schon damals verfolgten die beiden Junggründer ein äußerst innovatives Konzept: nicht nur verzichtete man auf die Erhebung von Gebühren, wenn die DVD mal nicht pünktlich wieder zurück kam, sondern 1999 führte man zudem das Flatrate-Modell ein, auf dem auch das heutige Konzept weiterhin basiert. Einmal im Monat einen bestimmten Betrag bezahlen und so viele Filme auf DVD und Blue Ray ausleihen wie man möchte.

Als Netflix seine Online-Videothek “eröffnete”, hatte man gerade einmal 925 Filme im Angebot – niedlich, vergleicht man es mit den Abertausenden von Filmen und Serien, die man heute auf Netflix streamen kann!

Nachdem man die ersten Unternehmensjahre eher weniger erfolgreich operierte, konnte man 2003 das erste Mal Gewinne einfahren. 2005 knackte man die 1-Millionen-versendete-DVDs pro Tag Marke und noch mal zwei Jahre später war man schon bei 1 Milliarde versendeter DVDs pro Jahr. Jetzt entschlossen sich Reed Hastings und Marc Randolph dazu, ihre Vertriebsstruktur zu verändern und zu erleichtern – durch das Online-Streaming von Filmen.

Als sich das Unternehmen dann noch im August 2010 die Rechte am Onlinevertrieb der großen Filmstudios wie Paramount Pictures, Metro-Goldwyn-Mayer und Lions Gate sicherte – immerhin eine Investition von rund einer Milliarde Dollar – konnte nichts mehr den Erfolg von Netflix stoppen. Dies war auch das Jahr, in dem man sich dazu entschloss, den bisher nur in den USA erhältlichen Online-Dienst international expandieren zu lassen. Das zunächst jedoch nur in Kanada.

2011 kamen Lateinamerika und die Karibik hinzu, Großbritannien und Skandinavien folgten bis Netflix 2013 endlich seinen Weg auch nach Deutschland fand.

Heute können Sie fast überall auf der Welt, wo Sie einen Internetanschluss finden, auch über Ihren Account Filme und Serien streamen – nur China, Nordkorea, Syrien und die Krim sind noch nicht in das Netflix-Netzwerk eingebunden.

Insgesamt gibt es 2016 mehr als 81 Millionen Abonnenten aus über 190 Ländern – Tendenz weiter steigend. Alleine im März 2016 besuchten über 30 Millionen Interessierte die deutsche Netflix-Seite.

Das Angebot von Filmen und Serien auf Netflix

Grundsätzlich lässt sich zwischen zwei Arten von Inhalten unterscheiden: die bereit gestellten und die selbst produzierten Inhalte. Gerade bei letzterem hat Netflix in der Vergangenheit echte Geschichte geschrieben und mit Serien wie “House of Cards” quasi filmische Kunstwerke geschaffen. Von der spannenden Serie rund um den von Macht besessenen Frank Underwood und die politischen Verstrickungen im Weißen Haus finden Sie die ersten 3 Staffeln auf Netflix. Einziger Wermutstropfen: die Rechte für die ebenfalls von Netflix produzierte vierte Staffel wurden an Sky Deutschland vergeben.

Doch House of Cards ist nicht die einzige prämierte Serie, die sich auf Netflix findet. Weitere Serienhits sind beispielsweise:

  • How to get away with murder
  • Gilmore Girls, von denen jetzt sogar noch eine von Netflix produzierte Neuauflage erscheint
  • Narcos
  • Breaking Bad
  • Better call Saul
  • Sherlock
  • Fargo
  • Orange is the new black

und viele mehr. Auch bei Filmen lässt man sich nicht toppen und findet sowohl neue Blockbuster als auch Klassiker – unter anderem auch für Kinder. Thriller, Komödien, Familienfilme, Animationsfilme, Horror Movies und jedes Genre, welches Sie sich nur wünschen können. Stets übersichtlich sortiert und immer nur wenige Klicks von Ihnen entfernt!

Doch es müssen ja nicht immer Serien und Filme sein, manchmal möchte man sich weiterbilden oder über ein bestimmtes Thema informieren. Auch dann hält Netflix eine breite Auswahl an spannenden Dokumentationen parat: von der Doku-Serie “Chef’s Table”, die von Kritikern als die “Neuerfindung der Kochsendung” gefeiert wird über politische Dokumentationen und Einblicke in die Leben besonderer Menschen.

Natürlich können Sie während des Schauens beliebig oft auf das Pause-Knöpfchen drücken, vor- oder zurückspulen oder zur nächsten Folge weiterschalten. Und das Beste? Keine lästige Werbung, die Ihren Film- und Serien-Genuss stören könnte!

Mit welchen Endgeräten können Sie Netflix streamen?

Einer der großen Vorteile von Netflix ist die breite Auswahl an Endgeräten, mit denen Sie in den Genuss der Filme und Serien auf dem Portal kommen können. Allerdings ist es dabei wichtig zu wissen, dass man je nach Flatrate mit dem eigenen Zugang nur an einem, zwei oder vier Geräten Zugriff auf Netflix hat. Darauf werden wir allerdings gleich näher eingehen.

Prinzipiell können Sie Netflix also über verschiedene Endgeräte sehen. Wenn Sie am liebsten vor dem heimischen Fernseher die neuesten Serienhits schauen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten, auf Netflix zuzugreifen:

  • Smart-TVs: die heutigen intelligenten TV-Systeme mit Internetverbindung kommen schon mit der Netflix-App vorinstalliert zu Ihnen nach Hause. Alles, was Sie dann noch machen müssen, ist sich mit Ihrem Account einzuloggen und los zu streamen! Es ist kein weiteres Gerät mehr nötig.
  • Streaming-Player: Falls Ihr Fernseher noch nicht mit Netflix ausgestattet ist, können Sie ihn trotzdem für Netflix nutzen. Die neueste Generation von Streaming-Sticks und Medienplayern macht es möglich. Kabel anschließen, einloggen, fertig!
  • Spielekonsolen: Sie haben sowieso schon eine der aktuellen Spielekonsolen vor Ort? Dann schauen Sie bequem über die PS3, PS4, Xbox360, die Wii oder die Wii U, die mit dem Fernseher verbunden sind.
  • Set-Top-Box: Pay-TV-Anbieter wie “Entertain” von der Telekom bieten Netflix mittlerweile über ihre Boxen an – so wird das Schauen von Filmen und Serien so einfach wie das Umschalten auf einem “normalen” Fernsehsender!
  • Blu-Ray-Player: Extra-guten Sound und ein gestochen scharfes Bild liefert Ihnen Netflix auf ihrem Blu-Ray-Player oder Heimkinosystem

netflix_moeglihkeiten

Sie verbringen sowieso die meiste Zeit zum Arbeiten vor dem PC oder dem Laptop? Dann gönnen Sie sich eine Pause und schauen Sie Netflix zum Beispiel im Home Office! Der Online-Dienst ist für die gängigen und beliebten Browser optimiert und alles, was Sie tun müssen, ist die Netflix-Seite ansurfen und sich einloggen!

Aber auch wenn Sie viel unterwegs sind oder sich im Zug, im Auto (als Beifahrer, natürlich!) oder einfach im Wartezimmer beim Arzt die Zeit vertreiben möchten, ist Netflix auf Wunsch immer mit dabei! Auf Ihrem Smartphone oder Tablet ganz einfach die App nutzen, die Sie selbstverständlich kostenfrei im App Store, bei Google Play und im Windows Phone Store herunterladen können und fertig!

Wie funktioniert die Netflix App?

Mit der Streaming-Software von Netflix können Sie überall dort, wo Sie eine Internetverbindung haben, die Inhalte auf dem Portal sehen. Für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets gibt es eine spezielle App. Während einige Geräte diese App schon bei Werkauslieferung vorinstalliert haben, kann es sein, dass Ihr Smartphone nicht dazu gehört. Aber auch das ist kein Problem, denn die App gibt es kostenlos zum Download im App Store, bei Google Play und auch Windows-Phone User werden im Windows Phone Store fündig.

Die eigentliche Software kann von Gerät zu Gerät etwas anders aussehen, aber sie erklärt sich immer fast von selbst. Sie loggen sich mit Ihrem Account ein und können sofort starten! Suchen Sie nach Ihren Lieblingssendungen oder lassen Sie sich etwas vorschlagen! Netflix “merkt” sich übrigens Ihre Vorlieben und wenn Sie möchten, können Sie sich ein eigenes Profil anlegen. Auch wenn Sie bereits gesehene Serien oder Filme bewerten, verarbeitet die Software diese Information und sucht dann nach ähnlichen Serien oder Filmen für Sie und wer weiß, vielleicht finden Sie ja auf diesem Weg sogar eine neue Lieblingsserie? Das ist das Gute an Netflix: das Angebot ist so riesig, dass es immer wieder Neuigkeiten zu entdecken gibt – und auch für Nachschub ist stets gesorgt!

Sie können die App während des angebotenen kostenlosen Probemonats von A bis Z testen und ausprobieren. Ihnen stehen während dieses Zeitraums alle Sendungen in vollem Umfang zur Verfügung und wenn Netflix auch Sie überzeugt, können Sie danach einfach zur vollen Mitgliedschaft übergehen. Aber natürlich ist diese jederzeit kündbar – keine langen Bindungen per Vertrag oder jahrelange Verpflichtungen!

Wie schnell muss der PC / Laptop sein?

Um Netflix auf Ihrem PC oder Laptop zu sehen, brauchen Sie nur Ihren Netflix Zugang und eine Internetverbindung. Natürlich bietet es sich an, wenn der PC über eine einigermaßen gute Grafikkarte und ausreichenden Arbeitsspeicher verfügt. Aber alle gängigen Geräte, die nicht älter als vier Jahre sind, sollten schon in der Lage sein, Filme und Serien auf Netflix abzuspielen.

Ein anderer Faktor ist allerdings Ihre Internetverbindung: die Verbindungsgeschwindigkeit muss mindestens 0,5 Megabit pro Sekunde betragen. Das ist jedoch wirklich das absolute Minimum – für ein ruckelfreies Bild und bessere Videoqualität ist eine höhere Verbindungsgeschwindigkeit notwendig.

Die Empfehlungen für die verschiedenen Angebote lauten im Folgenden:

  • 3,0 Mbit pro Sekunde für Filme und Serien in Standardauflösung
  • 5,0 Mbit pro Sekunde für HD-Qualität
  • 25 Mbit pro Sekunde für die Ultra-HD-Qualität (für die Sie allerdings auch ein spezielles Ultra-HD-TV-Gerät benötigen)

Logischerweise “saugen” Videos mit hoher Bildqualität mehr Bandbreite bzw. Datenverbrauch. Wird dieser von Ihrem Internetanbieter beschränkt, können Sie die Videoqualität in den Einstellungen der App auf “niedrig” stellen und so den Datenverbrauch einschränken.

Netflix gibt Ihnen die Möglichkeit alle Filme und Serien in HD- oder sogar in Ultra-HD-Qualität zu genießen. Diese werden dann mit 720p oder höher abgespielt, falls Ihre Internetverbindung über die benötigte Verbindungsgeschwindigkeit verfügt. Dafür benötigen Sie die HD-Abos, die Ihnen allerdings nicht nur den Vorteil der höheren Bildqualität bieten, sondern auch die Nutzung von Netflix auf mehreren Geräten.

Wie funktioniert der kostenlose Probemonat?

Wenn Sie Lust bekommen haben, das spannende Angebot auf Herz und Nieren zu prüfen, Tausende von Filmen zu schauen, neue Serien auszuprobieren oder lieb gewonnene Klassiker neu zu entdecken, nutzen Sie den kostenlosen Probemonat von Netflix!

Mit der kostenlosen Mitgliedschaft stehen Ihnen sofort nach der Anmeldungen sämtliche Inhalte zur Verfügung. Sie müssen nur entscheiden, auf welchem Gerät Sie Netflix nutzen möchten. Registrieren und Account erstellen, bestätigen und einloggen, fertig! Ganz gleich ob auf Ihrem Smart-TV, dem PC, Smartphone, Streaming-Player, Tablet oder Spielekonsole!

Wenn Sie das Angebot überzeugt, brauchen Sie gar nichts weiter zu tun! Ihre Mitgliedschaft bei Netflix wird dann automatisch jeweils um einen Monat verlängert – aber nur solange Sie das Angebot auch weiterhin nutzen möchten.

Richtig, Netflix ist ein monatliches Abonnement, welches Sie jeden Monat kündigen können – ohne Langzeitbindungen, Kündigungsgebühren oder anderen Fallen im Kleingedruckten. Dies ist auch einer der Gründe, warum Netflix bei seinen Abonnenten so beliebt ist: flexibel, einfach und ohne versteckte Kosten am Ende des Monats.

Sollte die Auswahl an Serien, Filmen und Dokumentationen Ihnen nicht zusagen oder Sie möchten aus einem anderen Grund Ihr Abo nicht weiterführen, dann können Sie Ihre Mitgliedschaft online mit nur wenigen Klicks wieder kündigen – aber wer will das schon?

Welche Flatrates gibt es?

Das Angebot von Netflix ist bewusst schlank gehalten und kinderleicht durchschaubar. Es gibt drei verschiedene Varianten, die auf Ihre Anforderungen ausgerichtet sind:

  • Das Basis-Abo: für 7,99 Euro haben Sie monatlich unbegrenzten Zugang zu allen Filmen und Serien – ohne Einschränkungen! Allerdings können Sie Ihren Netflix-Zugang nur auf einem Gerät nutzen. Sie müssen sich also vorher genau überlegen, für welches Gerät es sein soll. Fernseher, Notebook, Smartphone, Tablet oder doch lieber auf der Spielekonsole? Das Basis-Abo ist jederzeit kündbar und der erste Monat ist kostenlos.
  • Das Standard-Abo: kostet 9,99 Euro im Monat und bietet Ihnen Filme und Serien zudem auch in HD mit noch besserer Bildqualität. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass Sie mit dem Standard-Abo gleich zwei Geräte nutzen können – zum Beispiel den TV daheim und das Tablet für Film- und Serienspaß unterwegs!
  • Das Premium-Abo: das ultimative Angebot, wenn Sie über ein Ultra-HD-TV-Gerät verfügen, denn hiermit sehen Sie alle Videos gestochen scharf und unglaublich farbecht! Allerdings lohnt sich das Premium-Abo nur, wenn Sie auch über eine schnelle Internetverbindung (min. 25 Mbit pro Sekunde) verfügen! Zusätzlich zu dem Ultra-HD-Streaming haben Sie bei dieser Variante die Möglichkeit, bis zu vier Geräte mit Ihrem Netflix-Account zu steuern. Das ist nicht nur für all jene geeignet, die viel unterwegs sind, sondern auch für Familien. Ein Gerät im Wohnzimmer, eins im Schlafzimmer und die Kinder haben auch noch was davon!

netflix_preise

Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden, eines ist sicher: es gibt keine versteckten Kosten! Was Sie in der Videothek finden, können Sie auch tatsächlich sehen! So oft Sie möchten.

Wie läuft die Bezahlung Ihres Netflix-Abos?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, den Streamingdienst nach Ihrem kostenlosen Probemonat weiterhin zu nutzen, dann brauchen Sie nichts weiter zu tun. Ihr Bankkonto wird von nun an jeden Monat an dem Tag belastet, an dem Sie sich angemeldet haben.

Sie zahlen jeweils im Voraus für den Monat. Wenn Sie sich also beispielsweise am 01.09.2016 für den kostenlosen Probemonat angemeldet haben und Ihr Abonnement weiterführen möchten, dann würde Ihr Konto am 02.10.2016 mit dem Monatsbeitrag für Oktober belastet. Es kann allerdings einige Tage dauern, bis diese Abbuchung auf Ihrem Konto sichtbar wird.

Falls Sie überprüfen möchten, wann Ihre nächste Zahlung abgebucht wird, dann können Sie dies und andere Details zu Ihrer Mitgliedschaft und Rechnung im Bereich “Ihr Konto” -> “Details zur Rechnungsstellung” jederzeit einsehen.

In manchen Fällen kommt es zu einer sogenannten “Autorisierung”, bei der Netflix über eine Anfrage an Ihr Kreditinstitut prüft, ob die Zahlungsart auch wirklich funktioniert. Dies sind keine (!) Abbuchungen, sondern nur Vermerke, die nach einigen Tagen automatisch ohne Ihr eigenes Zutun wieder aus Ihrem Konto verschwinden.

Wie kann man kündigen?

Kinderleicht und mit nur wenigen Klicks! Falls Sie Ihre Mitgliedschaft beenden möchten – was jederzeit möglich ist – brauchen Sie nur im Bereich “Ihr Konto” auf den Link klicken, auf dem “Mitgliedschaft kündigen” steht.
Sie können das Abonnement jederzeit kündigen. Da Sie den laufenden Monat ja schon bezahlt haben, läuft Ihre Mitgliedschaft bis zum “Stichtag”, an dem der neue Betrag fällig werden würde, einfach in vollem Umfang weiter. Erst nach Ablauf Ihres aktuellen, bereits gebuchten Monats endet Ihre Mitgliedschaft automatisch. Falls Sie das genaue Datum erfahren möchten, an welchem die Mitgliedschaft und damit der Zugriff auf alle Programme endet, können Sie dies auch wieder in Ihren Kontoeinstellungen im Sektor “Rechnungsdetails anzeigen” finden.

Falls Sie nur das Online-Angebot von Netflix genutzt haben, brauchen Sie nun nichts mehr tun. Die Kündigung ist durch und die Abbuchungen werden automatisch eingestellt. Sollten Sie DVDs oder Blu-rays per Post bestellt haben, müssen Sie diese innerhalb von 7 Tagen nach Beendigung der Mitgliedschaft zurücksenden.

Für Mitglieder, die Ihr Abo über Ihren Apple TV oder die App bei iTunes eingerichtet haben, müssen das Abo auch hier wieder kündigen. Bitte folgen Sie dafür den Anweisungen auf der Seite.

Rückkehr zu Netflix jederzeit möglich

Falls Sie sich dazu entscheiden, doch wieder Mitglied bei Netflix zu werden, gibt es gute Nachrichten! Selbst nach der Schließung Ihres Kontos behält die Software Ihre “Sofort-Ansehen-Liste” für zehn Monate. Das bedeutet: wenn Sie innerhalb dieser Zeit zurückkehren, können Sie einfach genau dort weiterschauen, wo Sie beim letzten Besuch aufgehört haben. Auch Bewertungen und Empfehlungen der Software an Sie sind weiterhin verfügbar.
Und selbst nach der Frist von zehn Monaten ist Zurückkommen jederzeit möglich. Nur dann beginnen Sie bei Ihren Einstellungen wieder von Null an.

Das Netflix Angebot für Kinder

Auch für die Kleinsten wartet auf Netflix eine riesige Auswahl an aktuellen aufregenden Animationsfilmen und beliebten Serien. Von beliebten Disney-Klassikern wie Bambi und Cap und Capper über aktuelle Kinohits für Kids wie “Lego Movie” – hier werden verregnete Nachmittage garantiert nicht langweilig!

Aber wer sagt, dass man beim Videos anschauen nicht auch auf spielerische und spannende Art und Weise etwas dazulernen kann? Bei aufregenden Dokumentationen wie “Frozen Planet – Eisige Welten” oder “Unser blauer Planet” lernen die Kinder und entwickeln gleichzeitig ein Gefühl für Natur und Umwelt.

Natürlich kann es für Kinder verlockend sein, aus dem riesigen Angebot auch mal etwas auszuwählen, was sie eigentlich nicht sehen dürften. Oder Sie möchten Ihre Kinder davor schützen, versehentlich Filme zu sehen, für die sie noch zu jung sind. Für diese Fälle bietet Netflix selbstverständlich die Möglichkeit eine PIN zur Kindersicherung einzurichten. Standardmäßig ist diese auf 0000 gestellt – Sie können diese in Ihren Einstellungen allerdings nach Ihren eignen Wünschen ändern.

Die Netflix Eigenproduktionen

Noch vor fünf Jahren hätte niemand geglaubt, dass Serien von Online-Streamdiensten echte Publikumsschlager werden könnten – doch man wurde eines Besseren belehrt! Die Eigenproduktionen aus dem Hause kamen zwar überraschend, aber konnten auf voller Linie überzeugen – was die Preise beweisen, mit denen Zum Beispiel “House of Cards” und Co überhäuft werden.

Seit 2001 hat Netflix Milliarden in Eigenproduktionen gesteckt und konnte so nicht nur innovative Konzepte umsetzen, sondern auch hochkarätige Schauspieler an Bord ziehen. Und man hat erkannt, dass sich diese Investitionen auszahlen, denn alleine in 2016 soll die Zahl an neuen Produktionen von 16 auf 31 steigen. Aber nicht nur Serien sind für die Zukunft in Planung, man möchte im kalifornischen Los Lagos anscheinend auch vermehrt an Filmen, Dokumentationen und speziellen Angeboten für Kinder werkeln.

Alleine im Jahr 2017 sind zwei neue Kinderserien angekündigt: “Buddy Thunderstruck” und “Stretch Armstrong”. Auch “Kong: König der Affen” geht in die zweite Runde mit einer neuen Staffel.

Das Zugpferd “Master of None” wird 2017 ebenfalls mit einer neuen Staffel am Start sein und neu dazu kommt “Mystery Sciense Theater 3000” – wie sicherlich noch viele weitere Eigenproduktionen.

Einige der Netflix-Aushängeschilder

Die Auswahl ist groß und doch überzeugen vier der Eigenproduktionen durch brillante Storys und einen hervorragenden Cast.

Ganz vorne mit dabei natürlich “House of Cards” mit dem Schauspieler Kevin Spacey in der Rolle seines Lebens. Gebannt verfolgt man seit drei Staffeln (die alle jederzeit im Portal abrufbar sind) das teils mehr als nur fragwürdige Gebaren von Frank Unterwood auf dem Weg ins Präsidentenamt.

Für die Erstausstrahlung der 4. Staffel in Deutschland hat man die Rechte allerdings an Sky Atlantic HD vergeben – Netflix-Kunden müssen sich also erst einmal gedulden.

Ebenfalls um Korruption, aber auch um Drogen, Waffen und einem Sumpf der Gewalt, geht es in “Narcos”. Die Serie erzählt die Geschichte des gefürchteten Drogenbarons Pablo Escobar, der einst nicht nur einer der reichsten Männer der Welt, sondern auch der bekannteste Drogendealer war.

Fantastisch wird es mit “Marvel’s Daredevil”, eine Serie nach dem gleichnamigen Superhelden-Comic. Folgen Sie dem blinden Matt Murdock, der tagsüber als Anwalt und nachts als der gute Superheld Daredevil in New York gegen das Böse kämpft.

Und dann wäre da noch “Orange is the new black”, eine Buchverfilmung und ein absoluter Überraschungshit. Piper Chapman wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, in der sie für ihre Collegeliebe Drogengeld schmuggelte – und muss für 14 Monate ins Gefängnis. Wie man sich als gutbürgerliches Mädchen aus der Großstadt nun plötzlich in einer solch ungewohnten Umgebung des Gefängnisses, der weiblichen Häftlinge und Aufseher zurechtfindet und durchboxt, dürfen wir nun mittlerweile seit 4. Staffeln gebannt verfolgen.

Netflix bei den Emmies

Viele der Serien von Netflix wurden in der Vergangenheit schon mit reichlich Preisen bedacht. So wurde “House of Cards” in den letzten drei Staffeln bereits durch sagenhafte 33 Emmy-Nominierungen geehrt – sechs der begehrten Statuen konnte man schon mit nach Hause nach Los Lagos nehmen. Auch zwei Golden Globes waren für die Erfolgsserie drin, plus eine Goldene Kamera für Kevin Spacey.

Und auch in dieser Preisverleihungssaison dürfte einiges “abfallen”: sagenhafte 54 Nominierungen konnte man für die Emmy Awards 2016 verbuchen.

Bei der Kategorie für den besten Hauptdarsteller ist man sogar gleich mit zwei Vertretern dabei: Kevin Spacey und Kyle Chandler (Serie: Bloodline) sind dieses Jahr nominiert. Auch “Making a murder”, “Master of None”, “Narcos” und Co. stehen auf der Liste und haben gute Chancen darauf, mit einer Trophäe bedacht zu werden.
Und selbst bei den Dokumentationen ist finden wir Formate wieder – nämlich mit “Chef’s Table”, die berühmte Köche begleitet und einen Einblick in deren Arbeit und Philosophie gibt.

“Netflix And Chill!”

So schnell kann es gehen und schon haben sich Streamingdienste ihren festen Platz nicht nur in der Jugendsprache, sondern auch in der Popkultur erworben. “Netflix and Chill” lautet die Devise, mit der man sich neuerdings verabredet. Einen ganzen Tag oder gar das Wochenende zusammen auf der Couch verbringen und einen Marathon-Serien-Run einlegen. Das ist die neue Freizeitbeschäftigung vieler Streaming-Fans.

Und auch in den sozialen Medien hat sich dieser Ausdruck schnell durchsetzen können, manchmal geht man auch genauer darauf ein, was man denn heute bei Netflix schaut. Beispielsweise: “Netflix and #BreakingBad”.

Doch aufgepasst: manche verstehen unter diesem Spruch quasi das neue “Magst noch auf einen Kaffee mit hochkommen” oder “Soll ich dir meine Briefmarkensammlung zeigen?” – nicht, dass Sie hinterher überrascht sind!

Was sind die Vorteile von Netflix?

Alleine wenn man sich das riesige Sortiment an Filmen, Serien und Dokumentationen und dann den Preis für ein Monatsabo ansieht, muss man eigentlich sagen: “Noch Fragen?”. Aber das sind natürlich nicht die einzigen Vorteile, die Ihnen die Mitgliedschaft bei Netflix bringt.

  • Verglichen mit anderen Streaming-Diensten eine viel größere Auswahl an Serien und Filmen
  • Ein kostenloser Probemonat, bei dem Sie sofort los streamen können und Ihnen alle Inhalte ohne Einschränkung zur Verfügung stehen.
  • Alle englischsprachigen Sendungen können mit Untertiteln oder synchronisiert angesehen werden
    Die Lieblingsserie ist sofort verfügbar, oft auch schon direkt als komplette Staffel anstatt in wöchentlicher Ausstrahlung
  • Spannende Eigenproduktionen, die Sie exklusiv nur auf Netflix sehen können wie “Penny Dreadful”oder “Orange is the new black”
  • Netflix lässt sich auf vielen Geräten streamen: Smart-TV, Spielekonsolen, Blu-Ray Player, Smartphone, Tablet, PC, Laptop
  • Sie können Netflix überall sehen, wo Sie eine Internetverbindung und ein registriertes Gerät dabei haben
    Mit dem Premium-Abo können Sie bis zu vier Geräte für maximalen Film- und Serien-Genuss nutzen – perfekt für Familien oder WGs.
  • Die App “lernt” mit und schlägt Ihnen basierend auf Ihren Vorlieben neue Serien und Filme vor
  • Auch für Kinder geeignet durch viele Animationsfilme, Kinderserien und spannende Dokumentationen
  • Möglichkeit einer Kindersicherung durch PIN-Code. So stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder auch nur das sehen, was sie sollen!
  • Das günstigste Abonnement gibt es schon ab 7,99 Euro monatlich
  • Das Abo ist jederzeit mit nur wenigen Klicks kündbar. Selbstverständlich können Sie sich ohne Kosten jederzeit erneut anmelden. Wenn Sie sich innerhalb von 10 Monaten wieder einloggen, sind sogar alle Ihre Bewertungen und Empfehlungen noch sichtbar!

Lohnt sich ein Netflix-Abo?

Wenn Sie ein Film- und Serienjunkie sind, ist ein Abo quasi ein Muss! Für unter zehn Euro erhalten Sie Zugriff auf eine riesige Videothek, die 24/7 geöffnet hat und Ihnen Stunde um Stunde Unterhaltung auf die heimische Couch bringt.
Bedenkt man heute die Kosten für so manchen Kabelanbieter, ist man mit Netflix nicht nur viel günstiger dabei, sondern sieht exklusive Serien, die man im deutschen Fernsehen vergeblich sucht!