The Walking Dead Staffel 5 Episode 15 – Helfer – Try

The Walking Dead Staffel 5 Helfer TryHelfer – In der letzten Folge endete der Außeneinsatz der Truppe um Aiden mit schrecklichen Verlusten für beide Seiten: Der fürchterliche Tod von Noah muss nun von der Gruppe um Rick verarbeitet werden und Deanna muss den Verlust ihres Sohnes Aiden verkraften.

Kampf um die Wahrheit

Carol bereitet einen Auflauf zu, den sie der trauernden Deanna überbringt, doch diese boykottiert die freundliche Geste. Deanna ist nicht mehr sicher, ob es eine gute Idee war, Rick und seine Gruppe in Alexandria aufzunehmen, auch wenn es Nicholas Feigheit und Aidens Unerfahrenheit waren, die zu den Verlusten führten. Sie filmt die Aussagen aller Beteiligten – auch die ihres Sohnes. Nicholas hat seine ganz eigene Version, in der seine Feigheit natürlich keine Rolle spielt und offenbar glaubt sie ihm nicht. Glenn erzählt unterdessen Rick, wie sich die Tragödie abgespielt hat. Deanna verschärft die Waffenregeln. Glenn ist bereit, sich diesen verschärften Regeln zu unterwerfen, denn er sieht eine Zukunft in Alexandria. Rick hingegen macht sich gedanklich bereit, die Stadt zu übernehmen.

In einer späteren Szene sehen wir, dass Glenn Nicholas sagt, was er von ihm hält und ihm verbietet, sich in derThe Walking Dead Staffel Zukunft noch einmal dem Außentrupp anzuschließen. Wir sehen außerdem in einer späteren Szene, dass es Nicholas war, der Ricks Waffe gefunden hat, die dieser vor den Mauern der Stadt versteckt hatte. Er hat die Waffe an einem anderen Ort versteckt – ein Hinweis darauf, dass Nicholas noch immer eine Gefahr darstellt.
Sasha hat sich in ihren Hass auf die Walker hineingesteigert und erschießt von ihrem Wachturm aus einen nach dem anderen. Immer öfter verlässt sie nach ihrer Schicht aber den Turm um außerhalb von Alexandria im Wald nach Walkern zu suchen und sie zu töten. Michonne und Rosita machen sich Sorgen und suchen sie. Sie versuchen, ihr emotional beizustehen, da klar ist, dass sie noch immer unter dem Tod von Tyreese und Bob leidet – und nun auch unter Noahs Tod und darunter, dass sie ihm sagte, er sei schwach.

Eheliche Gewalt

Rick weiß inzwischen, dass Pete seine Frau schlägt. Sam, der gemeinsame Sohn der beiden, erzählt Carol davon und diese berichtet Rick alles, was sie darüber weiß. Da sie selbst ein Leben mit ehelicher Gewalt hinter sich hat, ist sie nicht bereit, den Frauenschläger zu tolerieren und fordert Rick auf, etwas zu unternehmen. Er spricht mit Jessie und es wird erkennbar, dass er sie sehr mag. Er will ihre Erlaubnis, etwas gegen ihren gewalttätigen Mann unternehmen zu dürfen. Sie verbittet sich die Einmischung und will ihre Probleme alleine lösen. Als einziger Arzt in Alexandria ist Pete wichtig für das Fortbestehen der Stadt. Rick lässt aber keinen Zweifel daran, dass er bereit ist, Pete zu töten.

Deanna möchte vermitteln und für Ruhe sorgen, also schlägt sie vor, Pete aus der Stadt zu verweisen – was am Ende ja auch den sicheren Tod bedeutet. Pete kommt dazu und wird aggressiv – er und Rick schlagen sich. Die Prügelei endet auf der Straße, wo Bewohner der Stadt versuchen, die beiden Männer auseinander zu bringen. Rick zieht seine Waffe und ist völlig außer sich. Michonne schlägt ihn bewusstlos, um Schlimmeres zu verhindern.

Vor den Toren der Stadt

Daryl und Aaron durchstreifen die Gegend auf der Suche nach weiteren Menschen, die stark genug sind, um Alexandria gute Dienste zu leisten. Sie entdecken zerstückelte Leichen. Eine Leiche ist an einen Baum gebunden, hat ein „W“ in der Stirn eingeritzt und ihre Gedärme hängen aus dem Bauch. Es ist ein Hinweis auf die Wolf-Gang, die in der Nähe ist und die Szene schließt den Kreis zu den zerstückelten Leichen im Wald vor Noahs Heimatstadt – offenbar treibt die Gang auch dort ihr Unwesen.

Carl ist Enid gefolgt und ist mit ihr im Wald. Enid sagt: „Es ist ihre Welt, in der wir leben.“ Es kommt zu einer zärtlichen, aber eher unbeholfenen Szene zwischen den beiden jungen Menschen, die sich vor einer Herde Walker in einem Baum verstecken. In dieser Folge wird deutlich, dass Enid ähnliche Verluste verkraften musste wie Karl – und genau wie er sehr erfahren im Kampf um das Überleben ist.

Fazit

In dieser Folge wird klar, dass es einen Kampf um Alexandria geben wird, wie immer dieser auch aussehen mag. Es gibt mehrere Gefahrenquellen: Nicholas, der Sohn von Deanne, der die Schmach nicht ertragen kann, als Feigling erkannt worden zu sein und der Ricks Waffe in seinem Besitz hat. Pete, der einzige Arzt der Stadt, der Ricks Einmischung und seinen Angriff nicht hinnehmen kann und sich mit Sicherheit noch rächen wird. Die Wolf-Gang, die außerhalb der Mauern eine Gefahr darstellt, abgesehen von den Walkern. Sasha, die in ihrer Trauer und ihrer endlosen Wut jegliche Selbstkontrolle verloren hat. Rick, der mit allen Mitteln seine Gruppe schützen will, die inzwischen seine Familie geworden ist. Wir dürfen uns nach dieser Folge auf ein Staffelfinale mit Extralänge freuen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top