The Walking Dead Staffel 3 Zusammenfassung

The Walking Dead Staffel 3 – ein Gefängnis als Zufluchtsort

Damit Ihnen die Spannung von The Walking Dead nicht durch diese Ausführungen genommen wird, möchten wir einen SPOILER-ALARM aussprechen.

The Walking Dead Staffel 3

The Walking Dead Staffel 3 – Ein neues Zuhause?

The Walking Dead Staffel 3 spielt einige Monate nachdem die Gruppe um Rick von der Farm fliehen mussten, können sie kurz in einem Haus eine Pause einlegen. Carl ist mittlerweile ebenso bewaffnet wie die Erwachsenen, Lori ist hochschwanger und Rick hat weiterhin die Führungsrolle. Daryl und Rick entdecken bei einer Erkundungstour ein ehemaliges Gefängnis. Die ganze Gruppe dringt in die umzäunte Anlage, in der sich zahlreiche Beißer befinden, ein und verschließt Löcher im Zaun um weitere Eindringlinge zu vermeiden. Außer untoten Insassen vermutet die Gruppe auch noch Vorräte zu finden. Planmässig erledigen sie alle Untoten und lassen sich in einem sicheren Zellblock nieder. Gemeinsam erkunden sie nach und nach weitere Bereiche. In einem der dunklen Gänge werden Maggie und Glenn von den anderen getrennt und bei der Suche nach ihnen wird Hershel von einem Zombie ins Bein gebissen.

Die Gruppe ist wieder vereint und Rick rettet Hershel das Leben, indem er ihm das Bein mit einer Axt abtrennt. Dabei werden sie von überlebenden Gefängnisinsassen beobachtet – was Daryl bemerkt. Die Gefängnisinsassen, die in dem verbarrikadierten Speisesaal überlebt hatten, geraten mit der Gruppe um Rick aneinander. Sie einigen sich, Ressourcen zu teilen und sich gegenseitig zu helfen, aber getrennt zu bleiben.

The Walking Dead Staffel 3 – Ein neues Zuhause?

Vor allem Maggie und Beth sorgen sich um Hershel, dessen Wunde schlecht heilt. Carl beschafft im Alleingang medizinische Ausrüstung und bereitet Lori dadurch Sorgen, die aber erkennen muss, dass Carl schnell erwachsen wird. Carol übt inzwischen an weiblichen Leichen einen Kaiserschnitt, um für Lori im Notfall vorbereitet zu sein. Rick verzeiht Lori die Affäre mit Shane, der in der letzten Staffel starb, trotz Loris Bemühungen nicht.

Tomas, einer der Gefängnisinsassen, versucht Rick zu töten – was Daryl im letzten Moment verhindern kann.
Andrea und Michonne beobachten im Wald einen Helikopterabsturz und eilen zur Unglücksstelle. Dort werden sie von militärisch gekleideten Männern gefangen – darunter auch Merle, der Bruder von Daryl, mit funktionaler Armprothese. Sie werden mit dem überlebenden Piloten in eine abgeriegelte Stadt gebracht.

Woodbury – sicherer Hafen oder doch gespenstisch?

Die Stadt Woodbury ist frei von Walkern, bietet Unterkunft, Nahrung und eine funktionierende Gesellschaft. Die strikte Führung liegt in den Händen von „The Governor“. Andrea findet sich schnell wohl in Woodbury, während Michonne misstrauisch bleibt. Vom verletzten Helikopterpilot erfährt der Governor, dass einige Militärangehörige ein Camp mit Ausrüstung in der Nähe errichtet haben. Der Governor lässt von seiner Miliz alle töten und vereinnahmt deren Vorräte. Den Bewohnern von Woodbury erzählt er, dass alle bereits tot waren. In einem Geheimzimmer sieht man den Governor Köpfe in einem Aquarium betrachten – darunter der Kopf des Piloten und die Köpfe von Michonnes ehemaligen untoten Begleitern. Andrea zeigt inzwischen Merle auf einer Karte, wo er nach Daryl suchen könnte.

Außerhalb des Gefängniszauns legt ein Unbekannter Tierkadaver aus, um Zombies anzulocken, und kurz darauf wird die Gruppe um Rick von einer Horde angegriffen. T-Dog wird gebissen, Carol sitzt in einer Falle, Loris Wehen setzen ein und Maggie muss einen Kaiserschnitt vornehmen. Das Baby kann gerettet werden, jedoch stirbt Lori und Carl muss mit einem Kopfschuss eine Rückkehr seiner Mutter als Zombie verhindern. Rick nimmt der Tod seiner Frau sichtlich mit und ist kaum ansprechbar. Daryl und Maggie machen sich auf die Suche in die naheliegende Ortschaft nach Babynahrung für das neugeborene Mädchen.

Woodburry und der Governor

In Woodbury hält der Governor seine untote Tochter vor den anderen verborgen und umsorgt sie wie zu Lebzeiten – nur ist sie angekettet. Michonne schleicht sich während einem Fest in das Haus des Governors, wo sie ihr konfisziertes Schwert zurückholt und Unterlagen entdeckt, die sie zu einem geheimen Labor mit gefangenen Beißern führen. Michonne erlöst diese und wird vom Governor entdeckt. Michonne beschließt, die Stadt zu verlassen, jedoch möchte Andrea bleiben. Als Höhepunkt des stattfindenden Festes veranstalten Merle und andere Männer einen Gladiatoren-Kampf flankiert von angeketteten Walkern. Andrea findet dies anfangs abstoßend.

Das Gefängnis wird durch die eingedrungenen Beißer und unübersichtlichen Gänge immer unsicherer und Carol, die immer noch verschwunden ist, wird von den anderen für tot gehalten. Als Rick sich seinem Schmerz um Lori hingibt und erschöpft Ruhe sucht, klingelt plötzlich ein Telefon. Am anderen Ende der Leitung ist eine Frau, die Rick von einem sicheren Zufluchtsort erzählt. Es folgen mehrere Telefonate, die sich Rick aber nur eingebildet hat. Daryl gelingt es, im Gefängnis Carol zu finden und bringt sie unverletzt wieder in den sicheren Zellblock zu den anderen.

Merle jagt Michonne

Merle und drei Gefährten aus Woodbury jagen Michonne. Sie kann zwei töten, wird von Merle ins Bein geschossen – kann aber fliehen. Eingeweide von Untoten ergießen sich über Michonne und sie stellt fest, dass sie dadurch unbemerkt an den Beißern vorbeikommen kann.

Merle gelingt es, Maggie und Glenn, die auf der Suche nach Babynahrung waren, gefangen zu nehmen und nach Woodbury mitzunehmen. Michonne beobachtet die Entführung. Sie schafft es trotz ihrer Schusswunde bis zum Zaun der Gefängnisanlage, wo sie von den anderen gerettet wird. Michonne wird verarztet und erzählt von Glenns und Maggies Entführung. Rick, Daryl, Michonne und Oscar machen sich auf den Weg nach Woodbury.

Andrea beginnt unterdessen mit dem Governor eine Affäre. Maggie und Glenn werden von diesem, ohne Andreas Wissen, gefoltert bis Maggie den Standort des Gefängnisses verrät. In Woodbury können sich Glenn und Maggie befreien und Michonne tötet im Kampf die Zombietochter des Governors. Daryl gerät in die Hände des Governors. Er und Merle sollen in der Kampfarena bis zum Tod kämpfen. Sie können rechtzeitig von Rick und der Gruppe gerettet werden, sondern sich aber nach einem Streit ab und gehen zu zweit in den Wald. Zur Gruppe im Gefängnis sind die Überlebenden Sasha und Tyreese gestoßen. Wieder im Gefängnis weigert sich Rick jedoch, Tyreese und Sasha aufzunehmen und wirft sie hinaus. Er halluziniert immer wieder Lori.

Feindseeligkeiten und Verhandlungen

Daryl und Merle zerstreiten sich, als Daryl einer von Beißern angegriffenen Gruppe hilft, die Merle ausrauben möchte. Später können Sie der Gruppe im Gefängnis wieder gemeinsam zur Hilfe eilen, als der Govenor mit seiner Miliz die Gefängnisanlage angreift. Es gelingt den Angreifern eine Horde Untoter in die Gefängnisanlage zu lassen und die Lage scheint vorerst aussichtslos. Glenn jedoch kann die meisten der Gruppe mit einem Auto retten. Merle und Daryl werden wieder Teil der Gruppe um Rick, wenn auch Merle mit Misstrauen begegnet wird. Rick ist seiner Führungsrolle immer weniger gewachsen und die Gruppe wird immer uneiniger, auch Michonne und Merle sind weiter verfeindet.

Andrea zerstreitet sich mit dem Governor und will wieder zu ihrer Gruppe ins Gefängnis zurück. Diese lehnen sie jedoch ab. Tyreese und Sasha gehen unterdessen nach Woodbury und Andrea kehrt ebenfalls zurück.

Rick und Carl fahren mit Michonne in ihre ehemalige Heimatstadt. Sie werden plötzlich angegriffen und entdecken einen Überlebenden, Morgan. Einst hatte er Rick das Leben gerettet. Im Laufe der Zeit hat er seine Familie und damit auch den Verstand verloren. Die drei lassen ihn zurück und sammeln Vorräte ein – nicht zuletzt für das Baby Judith. Dabei löst sich auch das anfängliche Misstrauen von Rick und Carl gegenüber Michonne.
#

The Walking Dead Staffel 3 mit zwei verfeindeten Gruppen

Die beiden verfeindeten Gruppen von Woodbury und der Gefängnisanlage einigen sich auf Friedensgespräche zwischen Rick und dem Governor. Letzterer verlangt für einen Waffenstillstand, dass Rick ihm Michonne ausliefert, da diese ihm in einem Kampf das Auge ausgestochen hat. Rick kehrt zu seiner Gruppe zurück und erzählt vorerst nur Hershel von der Bedingung, die er als unumgänglich sieht.

Andrea hat nun endlich die Bösartigkeit in The Walking Dead Staffel 3 des Governors erkannt und versucht zu fliehen. Milton, einer von den Leuten des Governors, vereitelt eine weitere geplante Zombieattacke auf das Gefängnis. Er und Andrea werden vom Governor in einen Verhörraum gebracht. Er tötet Milton und lässt ihn mit der gefesselten Andrea zurück, sodass der untote Milton Andrea töten wird. Tyreese und Sasha weigern sich an einem Angriff auf das Gefängnis teilzunehmen. Auch Bewohner von Woodbury zweifeln immer mehr am Governor.

Revolten, neue Allianzen und Tod

Daryl und Hershel versuchen, Rick davon zu überzeugen, Michonne nicht auszuliefern. Merle, der von den meisten der Gruppe immer noch abgelehnt wird, hingegen will Rick dabei helfen, lockt Michonne eigenmächtig in einen Hinterhalt und fährt mit ihr Richtung Woodbury. Daryl verfolgt ihn und trifft auf Michonne, die Merle doch freigelassen hat. Mit einem Auto und laut aufgedrehter Musik kann er zur Miliz des Governors einige Beißer locken und erschießt auch einige der Miliz. Der Governor erschießt schließlich Merle, der kurz darauf von Daryl als Zombie gefunden und getötet wird.

Als die Miliz die Gefängnisanlage angreift, erwarten sie raffinierte Fallen der Gruppe um Rick, die sich im Wald versteckt hat. Auf der Flucht stellen sich einige der Miliz gegen den Governor, der die meisten tötet. Karen kann sich verstecken und wird später von Ricks Leuten aufgenommen.

Rick, Daryl, Michonne und Karen erreichen Woodbury und suchen nach Andrea. Sie finden sie lebend, jedoch mit einer Bisswunde. Sie erschießt sich selbst und Michonne steht ihr bei. Die Gruppe kehrt mit Tyreese und einigen Einwohnern von Woodbury zur Gefängnisanlage zurück und Rick erklärt, dass diese nun zu ihnen gehören. Der Governor bleibt verschwunden. Und somit endet auch The Walking Dead Staffel 3 ..

Kommentar verfassen

Scroll to Top