The Walking Dead Staffel 2 Review (13 Episoden)

The Walking Dead Staffel 2Mit The Walking Dead Staffel 2 geht es in die nächste Runde. Damit Ihnen die Spannung von The Walking Dead nicht durch diese Ausführungen genommen wird, möchten wir einen SPOILER-ALARM aussprechen.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE01 – Zukunft im Rückspiegel (What Lies Ahead)

Nach dem die Gruppe um Rick in der letzten Episode der 1. Staffel das Camp aufgelöst und sich auf die Suche nach einem sicheren Ort begeben hatte, geht es in „Zukunft im Rückspiegel“ mit der Reise ins Ungewisse weiter. Rick berichtet in der Eingangsszene der 1. Episode, in dem er versucht Funkkontakt zu Morgan aufzunehmen, dass die Gruppe sich nun auf den Weg zum militärischen Ausbildungslager Fort Benning macht, wo es Gerüchten zufolge eine sichere Basis geben könnte. Shane macht Andrea währenddessen mit dem Zusammenbauen und Pflegen von Handfeuerwaffen vertraut, da Andrea sich auf dem Gebiet überhaupt nicht auskennt.

Dale und Daryl entdecken einen Stau an verlassenen Fahrzeugen vor sich und müssen, obwohl Daryl mit dem Motorrad bereits eine Umgehungsstraße ausgemacht hat, vor dem Stau haltmachen, da der Kühlerschlauch von Dales Wohnwagen bricht. Daryl und Carol nutzen die Zeit, um die verlassenen Fahrzeuge nach nützlichen Sachen und Nahrung zu durchsuchen, während Dale sich daran macht, den liegengebliebenen Wohnwagen wieder in Schuss zu bringen.

Die Zombieherde

Als sich jeder seiner Aufgabe widmet und versucht, die notgedrungene Rast für sich zu nutzen, entdeckt Rick einen Zombie, der sich den Autos nähert. Bevor er auf ihn schießen kann, wird er auf einen weiteren Zombie aufmerksam und erkennt, dass den beiden eine ganze Herde an Zombies folgt. Rick weist die Gruppe an, sich umgehend unter den Fahrzeugen zu verstecken. Während Daryl T-Dog noch knapp vor dem sicheren Tod bewahren kann und den anschleichenden Zombie von hinten ersticht, weiß Andrea, die sich im Wohnwagen befindet, noch gar nicht was ihr blüht. Erst im letzten Augenblick gelingt es ihr noch, sich in der Toilettenkabine des Wohnwagens zu verschanzen.

Als der Zombie auf sie aufmerksam wird, eilt der auf dem Wohnwagendach liegende Dale zur Hilfe und reicht ihr durch die Dachluke einen Schraubenschlüssel, mit dem Andrea den an der Tür rüttelnden Zombie anschließend erledigt.

Nach dem die Herde durch ist und alle mit einem Schrecken davongekommen ist, kommt Carols kleine Tochter Sophia aus ihrem Versteck heraus und rennt aus lauter Angst in den angrenzenden Wald. Zwei Zombies aus der Herde werden auf sie aufmerksam und folgen ihr, sodass auch Rick umgehend die Verfolgung aufnimmt, um das kleine Mädchen zurückzuholen. Rick gelingt es, Sophia einzuholen und an einem angrenzenden Fluss in Sicherheit zu bringen. Während sie dort in einem Versteck auf ihn wartet, versucht er die Zombies mit einem Stein wegzulocken und das Mädchen so außer Gefahr zu bringen.

Wo ist Sophia?

Nachdem ihm das gelungen ist, will Rick das Mädchen wieder aus ihrem Versteck holen und zurück zu den Anderen bringen, doch das Mädchen ist nirgendwo mehr zu finden. Rick kehrt zum Highway zurück und stellt fest, dass Sophia auch dort nicht mehr gesehen worden ist. Prompt stellt sich Rick einen Suchtrupp aus Shane, Glenn und Daryl zusammen und begibt sich zurück an die Stelle, wo er das Mädchen zuletzt gesehen hatte. Sie teilen sich auf, kehren bei Sonnenuntergang jedoch mit leeren Händen zum Highway zurück. Carol ist ganz außer sich vor Sorge und will ohne ihre Tochter nicht weiterziehen. Rick und die Anderen versprechen ihr, bei Tagesanbruch weiterzusuchen.

Als sie sich dann am nächsten Morgen wieder auf die Suche machen, entdecken sie im Wald einen Hirsch. Shane will das Tier erlegen, doch Rick hält ihn zurück, da er bemerkt, dass Carl fasziniert von dem Tier zu sein scheint und es berühren will. Bevor Carl jedoch dazu kommt das Tier anzufassen, fällt aus dem Nichts ein Schuss und Carl stürzt gemeinsam mit dem Tier zu Boden. Bevor klar wird, woher der Schuss kam und ob Carl noch am Leben ist, endet die Episode.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE02 – Blutsbande (Bloodletting)

Nach dem Carl in der letzten Episode im Wald aus dem Nichts angeschossen wurde, sieht man zu Anfang von „Blutsbande“ nun, wie Rick mit dem verwundeten Carl in den Armen über ein Feld rennt. Dicht hinter ihm laufen auch Shane und ein Farmer namens Otis. Als Rick sich völlig außer Atem danach erkundigt, wie weit es noch sei, antwortet der hinzugekommene Otis, dass es noch knapp eine halbe Meile wäre und er dort nach einem gewissen Hershel fragen soll.

Bei einer Farm angekommen, treffen Rick und Shane auf den Landtierarzt Hershel, der zunächst danach fragt, ob der Junge gebissen worden wäre. Rick erklärt, dass der Junge von einem der Farmersleute im Wald angeschossen wurde und bittet darum, dem Jungen zu helfen. Ohne zu zögern, weist Hershel seine Leute an, einen Operationstisch fertigzumachen und begibt sich mit Rick und dem verblutenden Carl ins Haus.

Die Carl wird angeschossen

Während alles für die Operation und eine Bluttransfusion bereit gemacht wird, wird klar, dass Otis, einer der Farmersleute, im Wald auf Carl geschossen hatte. Dieser hatte jedoch aus der Entfernung auf den Hirsch gezielt und Carl nicht bemerkt. Da es sich dabei um ein Zerlegungsgeschoss handelte, sieht es laut Hershel jedoch nun ganz schlecht für den Jungen aus. Dennoch will er versuchen, alles für das Kind zu tun, um ihn irgendwie doch noch zu retten. In der Zwischenzeit durchforsten T-Dog und Dale die verlassenen Fahrzeuge nach Ersatzteilen und der Rest der Gruppe durchkämmt den Wald nach der verschwundenen Sophia.

Da Rick dieselbe Blutgruppe hat wie Carl, ruft Hershel ihn zu einer Bluttransfusion ins Zimmer und nimmt ihm Blut ab. Nach dem die Kugel herausgeholt worden ist und Carl Blut von seinem Vater erhalten hat, kann der Landarzt zunächst Entwarnung geben und gibt bekannt, dass der Junge fürs Erste stabilisiert sei. Um Carl jedoch das Leben zu retten, wird ein Beatmungsgerät benötigt, da ohne ein solches Gerät, die Gefahr zu groß wäre, dass Carl bei einer notwendigen weiteren Operation sterben könnte. Umgehend erklärt Shane sich bereit, alles für den Jungen zu tun und nach den benötigten Gegenständen zu suchen.

Das Notfalllager der Schule

Auch Otis, der den Jungen versehentlich angeschossen hatte und sich nun verantwortlich fühlt, will unbedingt helfen und erzählt von einer anliegenden Schule, in der zuletzt ein Notfalllager errichtet worden war und sich einige medizinische Gegenstände befinden könnten. Obwohl seine Frau ihn daran hindern will, macht Otis sich mit Shane auf den Weg, um alles Nötige zu besorgen.

In der Schule angekommen, begeben sich Shane und Otis auf die Suche und können alles Notwendige aus den Restbeständen besorgen. Als sie sich zurück auf den Weg zur Farm machen wollen, werden die umherirrenden Zombies aufmerksam auf sie. Shane versucht die Beißer zwar mit Leuchtraketen aus dem Kofferraum eines Polizeiwagens abzulenken, verschafft sich und Otis jedoch nur einen kleinen Vorsprung. In letzter Sekunde können sie sich noch in das Innere des Schulgebäudes retten und ein Gitter hinter sich zuziehen. Als die Zombies jedoch mit aller Gewalt versuchen gegen das Gitter zu drücken, fängt die Schraube des Gitters an sich zu lösen, sodass die Zombies jeden Moment eindringen könnten und die Episode endet.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE03 – Die letzte Kugel (Save the Last One)

Während Shane und Otis sich in der letzten Episode zur anliegenden Schule aufgemacht hatten, um notwendige medizinische Mittel zu besorgen, kam Lori mittlerweile ebenfalls auf der Farm an und wacht mit Rick nun über den regungslos daliegenden Carl. Shane und Otis kämpfen in der Zwischenzeit um das nackte Überleben, da es den Zombies gelungen war, durch das verriegelte Gitter durchzubrechen. Der Rest der Gruppe befindet sich weiterhin auf dem verlassenen Highway und setzt die Suche nach Sophia fort.

Otis und Shane retten sich während der Verfolgungsjagd durch die Zombies auf das Podest einer Turnhalle und überlegen, wie sie aus dem Ganzen noch heil herauskommen können. Otis schlägt vor, die Zombies abzulenken, in dem er versucht über die Gänge der Schule zu flüchten. Nach dem er Shane den Rucksack mit den überlebenswichtigen medizinischen Materialien übergeben hat, springt er runter und landet unglücklich auf dem Boden. Bevor ihn einer der Zombies jedoch schnappen kann, kommt Shane ihm rechtzeitig zur Hilfe und tötet den Beißer. Otis rafft sich wieder auf, flüchtet Richtung Umkleideräume und kann die Zombies erfolgreich von Shane weglocken, während dieser versucht, sich aus dem Fenster der Turnhalle zu schleichen. Nach dem er aus dem Fenster herausspringt, verstaucht sich Shane das Bein und versucht nun humpelnd vom Schulgelände zu entkommen.

Carl ringt mit dem Tod

Als ein Zombie auf ihn aufmerksam wird, erschießt er ihn und lockt damit unmittelbar weitere Zombies an, die sich nun auf die Jagd nach ihm machen. Als Shane anschließend in eine Sackgasse gerät und nur noch eine letzte Kugel im Lauf übrig hat, werden die angreifenden Zombies von hinten erschossen. Otis hatte es geschafft, sich ebenfalls bis hierhin durchzuschlagen, muss Rick jedoch mitteilen, dass auch er nun keine Munition mehr für das Gewehr hätte.

In der Zwischenzeit kämpft Hershel um das Überleben von Carl, dessen Lage sich rapide verschlimmert. Er überlässt Lori und Rick die Entscheidung, wie er nun verfahren soll. Der Erfolg einer Operation ohne die notwendigen Mittel sei zwar nicht völlig ausgeschlossen, macht es jedoch unwahrscheinlich, dass der Junge den Eingriff überlebt. Rick will, dass Lori die Entscheidung fällt, woraufhin Lori sich für die riskante Operation entschließt. In diesem Augenblick fährt Shane mit dem Beatmungsgerät und den nötigen medizinischen Mitteln vor. Als er nach Otis gefragt wird, schüttelt Shane jedoch nur den Kopf.

Die Operation

Als Hershel mit dem Rucksack zu Carl ins Haus geht, um die Operation durchzuführen, erzählt Shane Lori, Rick und Hershels Tochter Maggie, was in der Schule passiert ist. Er berichtet, dass die Zombies sie immer wieder eingeholt und ihnen den Weg abgeschnitten hatten, daraufhin habe Otis sich selbst geopfert und den Zombies zum Fraß vorgeworfen, damit Shane mit den rettenden medizinischen Utensilien entkommen und dem Jungen das Leben retten kann.

Als Shane sich im Badezimmer befindet, um sich zu waschen, wird er auf Kratzspuren an seinem Körper aufmerksam und bemerkt, dass ihm ein Büschel Haare fehlt. Shane erinnert sich zurück an die Schule, wo er und Otis jeweils nur noch eine letzte Kugel übrig hatten, Shane sich bei Otis entschuldigte und ihm ins Bein schoss. Bei dem Versuch, dem am Boden liegenden Otis den Rucksack zu entreißen, versuchte dieser sich mit allen Mitteln zu wehren und Shane mit seiner letzten Kugel zu erwischen. Shane gelingt es dabei jedoch, Otis die Waffe zu entreißen und sich von ihm mit dem Rucksack zu lösen. Shane kann entkommen, weil die Zombie-Herde sich auf den verletzten Otis stürzt und ihm somit Zeit verschafft. Während Shane sich an den tatsächlichen Ablauf in der Schule erinnert, rasiert er sich den Kopf, um die Spuren des Kampfes mit Otis zu verwischen, woraufhin die Episode dann auch endet.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE04 – Die Cherokee Rose (Cherokee Rose)

Auf der Farm wird eine Gedenkfeier für den verstorbenen Otis abgehalten, der sich laut Shanes Erzählungen nach für das Wohl des Jungen selbst geopfert haben soll. Nach dem Carl nun über den Berg zu sein scheint, konzentriert sich die Gruppe wieder verstärkt auf die Suche nach Sophia. Sie erstellen einen Plan wie der Wald und das anliegende Land nach ihr durchsucht werden sollen. Rick und Shane sind ebenfalls vorne mit dabei, um sich der Suche nach Sophia anzuschließen, Hershel rät jedoch entschieden davon ab. Rick hatte bei der Bluttransfusion für Carl zu viel Blut verloren und Shane muss sich von der Verstauchung erholen, da diese sonst schlimmer wird.

Währenddessen will Maggie sich auf den Weg zu einer Apotheke machen, um nach medizinischen Mitteln zu suchen. Rick empfiehlt ihr Glenn zum Schutz mitzunehmen, woraufhin sich beide dann auch auf den Weg machen. In einer Unterredung unter vier Augen vertraut Lori Glenn an, dass sie unbedingt etwas benötigt, von dem jedoch keiner etwas wissen soll. Es handelt es sich um einen Schwangerschaftstest und Glenn soll diesbezüglich nicht einmal bei Rick etwas durchblicken lassen. Glenn findet zwar, dass Rick ein Recht darauf hat, davon zu erfahren, kommt Loris Wunsch jedoch nach und setzt den Schwangerschaftstest auf seine Liste.

Glenn und Maggie

Während ihrer Suchaktion nach Medikamenten kommen Glenn und Maggie sich näher. Hershel setzt in der Zwischenzeit seine Prinzipien auf seiner Farm durch, nach denen er nicht wünscht, dass jemand von den Gästen Waffen auf seinem Grundstück trägt. Rick respektiert Hershels Wunsch und sorgt dafür, dass es umgesetzt wird. Daryl entdeckt bei seiner Suche nach Sophia ein verlassenes Häuschen, in dem in letzter Zeit jemand gewesen sein muss. Hinter dem Haus findet er außerdem eine blühende Cherokee Rose und packt sie für Carol ein, um sie etwas aufzuheitern. Hershel und Rick kommen sich währenddessen freundschaftlich ebenfalls näher und plaudern gemeinsam über Gott und die Welt.

Rick nutzt die Gelegenheit, um das Gespräch auf das Anliegen zu lenken, mit seiner Gruppe auf Hershels Farm bleiben zu dürfen. Er erklärt ihm, dass sie gemeinsam stärker wären und seine Gruppe die Farmerleute beschützen könnte. Hershel verspricht, zumindest darüber nachzudenken. Im späteren Verlauf legt Rick erstmals seine Polizeiuniform ab und schenkt dem genesenden Carl seinen Hut. Trotz aller Bemühungen kann Sophia auch an diesem Tag weder tot noch lebendig aufgespürt werden und die Suche wird als es dunkler wird erneut auf den darauffolgenden Tag verlegt. In der Dunkelheit schleicht sich Lori mit dem von Glenn mitgebrachten Schwangerschaftstest davon und muss feststellen, dass ihre Befürchtungen sich bewahrheitet haben und sie schwanger ist. Mit Loris Tränen in den Augen über diese erschütternde Nachricht endet die Episode dann auch.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE05 – Chupacabra (Chupacabra)

Auf Hershels Farm scheint sich eine Art gewöhnlicher Alltag zu etablieren. Während ein Teil der Gruppe fortlaufend die anliegenden Wälder nach Sophia durchsucht, geht der Rest der Gruppe verschiedenen Aufgaben und Pflichten auf der Farm nach. Allem voran ist es Daryl, der unermüdlich nach dem kleinen Mädchen sucht und die ganze Zeit mit nichts anderem beschäftigt ist, wofür ihm Carol auch sichtlich dankbar ist. Dieses Mal kommt Daryl auf die Idee, dass es besser wäre, die Landschaft auf einem Pferd zu durchforsten und bekommt von Hershel eines der Reittiere dafür zur Verfügung gestellt.

Rick und Shane scheint es ebenfalls wieder besser zu gehen, weshalb auch sie sich nun auf die Suche nach Sophia machen und bei ihrer Durchforstung des Waldes rote Stofffetzen zur Markierung des durchsuchten Gebietes anbringen. Die beiden kommen ins Gespräch über vergangene Zeiten, als sie noch gemeinsam auf Polizeistreife waren und kommen auch auf das Thema um die vermisste Sophia und dass Shane überzeugt ist, dass sie bereits tot sei. Shane wirft Rick vor, wichtige Entscheidungen zu vertagen und die Gruppe einer unnötigen Gefahr auszusetzen, da sie das Mädchen nicht mehr finden würden.

Verbale Auseinandersetzung zwischen Rick und Shane

Zwischen den beiden kommt es zu einer verbalen Auseinandersetzung, in der Shane Rick auch vorwirft, dass ohne die Suche nach Sophia, Carl vermutlich nichts geschehen wäre, Otis noch leben würde und sie schon nicht mehr weit von Fort Benning wären. Rick sieht sich für Sophia jedoch verantwortlich, erklärt aber zeitgleich, dass er die Suche nur solange fortsetzt, bis es für den Rest der Gruppen ungefährlich ist. Bevor der Streit eskalieren kann, entdecken die beiden blaue Stofffetzen, die zu den Markierungen von T-Dog und Andrea gehören, die ebenfalls dabei sind, den Wald nach Sophia zu durchsuchen.

In der Zwischenzeit reitet Daryl auf Nelly durch den Wald und kommt an einen Fluss, an dem er eine Puppe erkennt. Als er sich die Puppe etwas näher ansieht, erkennt er auch, dass es sich um Sophias Puppe handelt, weshalb er sie irgendwo in der Nähe vermutet. Der Versuch Sophia herbeizurufen fruchtet jedoch nicht und bevor Daryl die Suche fortsetzen kann, wird das Pferd von einer Schlange erschreckt und wirft ihn vom Sattel.

Die Scheune

Daryl stürzt in ein Wasserbecken und verletzt sich am Kopf und durch einen der Pfeile in seiner Armbrust. Als Daryl versucht, den Abhang wieder hochzuklettern, rutscht er ab und stürzt wieder hinunter. Völlig fertig erscheint ihm sein Bruder Merle in einer Halluzination, der ihm versucht begreiflich zu machen, dass die anderen ihn niemals als gleichwertig akzeptieren werden und er für sie nur der Laufbursche ist.

Währenddessen wird Glenn auf die Scheune der Farm aufmerksam. Als er versucht in die Scheune hineinzugehen, muss er feststellen, dass sie verschlossen ist. Nach dem er sich ein wenig umgesehen hat, entdeckt er eine Treppe hinter der Scheune, die auf das Dach führt. Er klettert sie rauf und nimmt einen stechenden Gestank wahr, woraufhin er sieht, dass die Scheune voller Zombies ist.

Maggie entdeckt ihn und kommt auf ihn zugerannt, um ihm zu erklären, dass er das Ganze eigentlich hätte nicht sehen dürfen. Noch bevor eine Erklärung dazu folgt, was die Zombies eingesperrt in der Scheune zu suchen haben, endet die Episode.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE06 – Beichten (Secrets)

Nach dem Glenn zum Ende der letzten Episode die merkwürdige Scheune voller Zombies auf der Farm entdeckt hatte, ist er zu Beginn von „Beichten“ nun dabei, diese Scheune aus der Distanz mit einem Fernglas zu beobachten. Erneut kommt Maggie dazwischen und reicht ihm einen Lebensmittelkorb, den er unter den anderen verteilen soll. Sie fleht ihn an, ihr in dieser Sache zu vertrauen und Stillschweigen zu bewahren. Glenn geht zunächst darauf ein, verhält sich beim Verteilen des Obstes den anderen gegenüber jedoch äußerst verdächtig, woraufhin T-Dog und Dale misstrauisch werden. Bei Lori angekommen, erkundigt er sich danach, ob sie Rick schon das mit der Schwangerschaft erzählt hätte, aber auch Lori fordert Stillschweigen von ihm, was Glenn scheinbar insgesamt zermürbt.

In der Zwischenzeit betreiben Shane, Andrea und die anderen ein Schießtraining am Rande der Farm. Neben dem Farmersjungen Jimmy kommen auch die Farmerfrauen Beth und Patricia dazu, die ebenfalls am Schießtraining teilnehmen wollen, was Hershel ihnen auch erlaubt hätte. Rick will jedoch trotzdem lieber nochmal nachfragen, da er die Regeln des Farmoberhauptes nicht verletzen will. Andrea erweist sich bei den Übungen als wahres Naturtalent und kann nahezu alle Ziele problemlos abräumen.

Lori ist schwanger

Nach dem auch Dale auf die Scheune mit den Zombies aufmerksam geworden ist, sucht er das Gespräch mit Hershel. Hershel erzählt ihm, dass in der Scheune seine mutierte Frau und sein mutierter Stiefsohn wären und dass er die Zombies im Allgemeinen als Kranke ansieht, denen man helfen muss und nicht als Bestien. Dale bemüht sich an ihn zu appellieren und sagt, dass er geliebte Menschen sterben und wiederkehren sah, nur dass sie dann keine Menschen mehr waren. Hershel beharrt auf seiner Überzeugung und weist Dale an, nichts über die Scheune zu erzählen. Er vertraue zwar Rick, jedoch nicht den anderen Mitgliedern der Gruppe.

Mittlerweile kommt auch Daryl dahinter, dass Lori schwanger ist, als er merkt, dass sie den Geruch des Mittagessens nicht ertragen kann. Nach einer Unterredung zwischen den beiden gesteht Lori, schwanger zu sein und Rick noch nichts davon verraten zu haben. Auf die Frage hin, ob das Kind von Rick sei oder noch aus der Affäre mit Shane beharrt Lori darauf, dass es auf jeden Fall Ricks Kind wäre. Jedoch ist sie sich nicht sicher, ob sie in eine solche Welt überhaupt ein Kind hineingebären sollte. Als Glenn erneut mit Maggie Richtung Apotheke losziehen will, gibt Lori ihm einen weiteren geheimen Besorgungswunsch. Als Maggie davon erfährt, ist sie sauer. Bei Loris Wunsch handelt es sich um Abtreibungspillen. Nach einer kurzen Auseinandersetzung mit einem Zombie, bei der Glenn Maggie das Leben rettet, kehren die beiden zurück zur Farm.

Die Abtreibungspillen

Als Lori allein sein kann, holt sie die Abtreibungspillen hervor, die Glenn ihr mitgebracht hatte und nimmt alle mit einem Mal. Danach rennt sie sofort aus dem Zelt und übergibt sich, um die Pillen wieder herauszubrechen. Währenddessen betritt Rick ihr Zelt und wird auf die Abtreibungspillen aufmerksam. Als er sich auf die Suche nach Lori begibt, findet er sie weinend an einem Zaun sitzen. Lori gesteht ihm endlich, schwanger zu sein, woraufhin Rick sauer reagiert. Rick möchte, dass das Kind zumindest eine Chance bekommt, auch wenn die Welt um es herum gefährlich ist und auch das Kind selbst eine Gefahr für den Rest der Gruppe darstellen würde.

Beide beruhigen sich und Rick sagt Lori, dass es keine Geheimnisse mehr geben dürfe und ob es da noch irgendwas gäbe, was sie ihm außerdem zu sagen hätte. Lori gesteht Rick nun auch die Affäre mit Shane, was Rick jedoch gelassen hinnimmt.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE07 – Tot oder Lebendig (Pretty Much Dead Already)

Nach dem Glenn und Dale dahintergekommen waren, dass die Farmersleute Zombies in ihrer Scheune halten, berichtet Glenn nun allen offen, was sich da abspielt. Woraufhin sich die Gruppe in zwei Lager aufspaltet. Auf der einen Seite die Ansichten von Shane, die Zombies entweder loszuwerden oder umgehend weiterzuziehen und auf der anderen Seite die Ansichten von Rick, um jeden Preis auf der Farm zu bleiben und Hershels Entscheidung mit den Zombies, die er für Menschen hält, von daher auch zu akzeptieren. Maggie reagiert zunächst wütend auf Glenn, da sie sich von ihm verraten fühlt. Erst als Glenn ihr deutlich machen kann, dass er all das nur zu ihrem Schutz tat, scheint sie ihm langsam zu verzeihen.

Andrea und Rick wollen die Suche nach Sophia fortsetzen, Rick möchte zuvor jedoch noch mit Hershel reden und versuchen ihn umzustimmen. Hershel bleibt stur und besteht darauf, dass Rick mit seinen Leuten die Farm verlässt. Als Rick draußen auf Shane trifft, liefern sich die beiden erneut eine verbale Auseinandersetzung, bei der Shane weiterhin auf seinem Standpunkt beharrt. Rick erzählt ihm, dass Lori schwanger sei und die Farm der einzige sichere Ort für das Ungeborene wäre. Überwältigt von dieser Nachricht, stellt Shane Lori zur Rede, nach dem Rick wieder ins Haus verschwunden ist. Er macht Lori deutlich, dass er davon ausgeht, dass es sein Kind ist, mit dem sie schwanger ist. Lori winkt jedoch ab und besteht vehement darauf, dass es nur Ricks Kind sein kann, ganz gleich wie Shane darüber denken mag.

Sophia

Währenddessen gelingt es Maggie, mit Hershel über das Ganze noch einmal vernünftig zu reden. Hershel entschließt sich, seine Entscheidung, ob er die Gäste auf der Farm behalten soll, erneut nachzudenken, da Maggie an ihn appelliert, Mitleid mit den Gästen zu haben, die er mit seiner Entscheidung in den sicheren Tod hinaus schicken würde. In der Zwischenzeit bemerkt Shane, dass die Waffen verschwunden sind. Dale hatte sie, weil er Shane durchschaut hatte, zuvor mitgenommen, um sie vor ihm zu verstecken. Shane gelingt es jedoch, Dale mit den Waffen zu finden und sie ihm wieder abzunehmen. Auf der Farm trommelt er alle zusammen und stattet sie mit Gewehren und Pistolen aus, mit der Absicht die Scheune mit den Zombies zu stürmen. Als Rick und Hershel aus dem Wald zurückkehren und zwei gefesselte Zombies mit sich führen, beginnt Shane damit, auf die Zombies zu feuern.

Erst durch einen gezielten Kopfschuss fallen diese zu Boden, womit Shane dem alten Mann verdeutlichen will, dass es sich hierbei längst um keine Menschen mehr handelt. Als er ihm dies demonstriert hat, öffnet er das Tor zur Scheune und eröffnet gemeinsam mit den anderen das Feuer auf die herausströmenden Zombies. Zur Überraschung aller befindet sich auch die mutierte Sophia darunter, was den Rest der Gruppe schockiert innehalten lässt. Rick erschießt Sophia behutsam mit seinem Revolver und die Episode endet.

S02xE08 – Nebraska (Nebraska)

Nach dem Shane in der letzten Episode die Eliminierung der Zombies aus der Scheune durchgesetzt hatte und die Gefahr somit unfreiwillig gebannt wurde, sind alle zu Beginn von „Nebraska“ nun damit beschäftigt, die Familienangehörigen der Farmersleute und die Leiche von Sophia beizusetzen. Die restlichen Zombies werden aufeinandergestapelt verbrannt. Carol weigert sich an der Beerdigung von Sophia teilzunehmen und erklärt, dass Sophia für sie bereits mit dem Biss gestorben war. Nach dem die Beerdigungszeremonie abgeschlossen ist, entfernt sich Daryl nachdenklich von der Gruppe. Auch Hershel fährt in die Stadt, um in eine Bar zu gehen und etwas zu trinken.

Die Gruppe trennt sich wieder und geht verschiedenen Beschäftigungen nach. Im Haus bricht Hershels Tochter Beth plötzlich zusammen. Da ihr Vater der Einzige ist, der ihr medizinisch helfen kann, will Rick losziehen, um ihn zurückzuholen. Glenn bietet ihm seine Hilfe an, da er durch seine Entdeckungstouren zur Apotheke den Weg bereits kennen würde. Lori will Rick davon abhalten, für den Mann sein Leben zu riskieren, der sie von der Farm werfen will. Rick geht jedoch nicht darauf ein und besteht darauf, Hershel zu suchen. Nach dem auch Maggies Appell an Glenn, nicht loszuziehen, ebenfalls nicht fruchten kann, ziehen Rick und Glenn los, um nach Hershel zu suchen. Kurz nach dem die beiden losgefahren sind, schnappt Lori sich einen Revolver und eine Landkarte, um ihrem Mann hinterherzufahren. Unterwegs mit dem Auto stößt sie mit einem Zombie zusammen, woraufhin sich ihr Auto überschlägt und im Straßengraben zum Erliegen kommt.

Fort Benning ist gefallen

Glenn und Rick gelingt es in der Zwischenzeit, Hershel in einer Bar ausfindig zu machen. Sie erklären ihm, dass Beth seine Hilfe braucht. Hershel ist jedoch völlig aufgelöst und glaubt, dass er ein schlechter Vater für seine Töchter sei, da er die Gefahr mit den Zombies in der Scheune zugelassen habe. Rick zeigt Verständnis und beharrt darauf, dass Hershel jetzt nicht aufgeben dürfe, da seine Töchter ihn nun um so mehr brauchen würden. Nach dem Hershel sich wieder fangen kann und mit den beiden zurück zur Farm fahren will, kommen zwei Fremde in das Lokal.

Es kommt zu einer Unterhaltung, bei der Rick, Glenn und Hershel erfahren, dass die fremden Besucher Dave und Tony aus Philadelphia stammen, das nun nicht mehr bewohnbar sei. Bei einem Schnaps erzählen die beiden, dass sie den weiten Weg von Philadelphia verschiedenen Gerüchten gefolgt waren. Eines davon sei, dass es Züge gäbe, die Menschen nach Nebraska transportieren würden, wo es angeblich sicher sei. Als Rick erzählt, dass seine Gruppe in das Flüchtlingslager nach Fort Benning fahren will, erklären ihm die beiden, dass sie einen Soldaten von dort getroffen hätten. Der Soldat hätte ihnen berichtet, dass das Flüchtlingslager von Zombies überrannt worden wäre und nicht länger sicher sei.

Die fremde Gruppe

Da Rick erfährt, dass die beiden nicht alleine sind und eine größere Gruppe auf sie wartet, lügt er sie an, dass er und seine Freunde kein Lager hätten und auch sonst nichts, womit sie helfen könnten. Auf den Versuch, sich mit ihm anzufreunden, geht Rick nicht ein und macht die beiden Fremden immer misstrauischer. Als die Fremden erraten können, dass Rick und die anderen sich auf einer Farm in der Nähe verstecken würden, spitzt sich die Lage immer mehr zu.

Dave schlägt Rick vor, die Ressourcen zusammenzulegen und seine Gruppe, die dringend eine Zuflucht benötigt, auf der Farm aufzunehmen. Rick lehnt jedoch ab und verweist die beiden darauf, dass Nebraska schön wäre. Als einer der beiden seinen Revolver außer Acht lässt, um sich eine Flasche Schnaps zu holen, nutzt Rick die Gelegenheit und erschießt ihn. Als der andere anfängt auf Rick zu feuern, gelingt es ihm, auch ihn zu treffen und mit einem Kopfschuss anschließend endgültig zu töten. Von der Situation überwältigt, tauschen Rick, Glenn und Hershel Blicke untereinander aus und die Episode endet.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE09 – Am Abzug (Triggerfinger)

Nach dem Lori losgefahren war, um ihren Mann einzuholen und sich mit dem Wagen überschlug, wird sie nun von einem Zombie attackiert. Es gelingt ihr den Zombie zu töten und aus dem überschlagenen Auto herauszuklettern. Als ein weiterer Zombie auf sie zukommt, tötet sie auch diesen. Auf der Farm ist ihr Verschwinden bereits aufgefallen und Shane macht sich auf den Weg, sie zu suchen. Da er sich denken kann, dass sie Rick nachgefahren ist, fährt er die Straße in die Stadt ab und findet sie in der Nähe ihres Autowracks. Mit einer Lüge, dass Rick auf die Farm bereits zurückgekehrt wäre, kann Shane sie davon überzeugen, mit ihm zurückzufahren.

Rick, Glenn und Hershel befinden sich jedoch weiterhin in der Bar und durchsuchen die Leichen der Fremden nach nützlichen Gegenständen. Während sie damit beschäftigt sind, fällt ihnen auf, dass drei weitere Fremde in die Stadt hinzukamen und scheinbar auf der Suche nach den getöteten Dave und Tony sind. Als sie auch die Bar überprüfen wollen, bemerken sie Rick und die anderen und stellen nach einer kurzen Verhandlung fest, dass ihre beiden Freunde getötet worden sind, woraufhin sie das Feuer auf die Bar eröffnen. Rick hält mit Hershel in der Bar die Stellung und schickt Glenn in den hinteren Raum des Lokals um den Wagen für die Flucht vorzubereiten.

Randall

Hershel folgt Glenn anschließend, um ihm beizustehen, da sie im Hinterraum Schüsse wahrnehmen. Dank Hershels Eingreifen können sie die Angreifer ausschalten, die Schüsse schrecken jedoch die Zombies der Stadt auf, woraufhin sich eine ganze Herde bildet. Die Fremden ergreifen vor den Zombies die Flucht, doch einer der Fremden, Randall, stürzt unglücklich und spießt sich das Bein an einem Zaun auf. Rick will den Jungen nicht schutzlos zurücklassen und rettet ihm in letzter Sekunde noch das Leben. Nach dem sie in der Stadt übernachtet hatten und den verletzten Randall nicht einfach seinem Schicksal überlassen wollen, nehmen sie ihn mit zur Farm. Wo Hershel dann sein Bein versorgt und sich auch um seine Tochter Beth kümmert.

Nach dem sie mit dem Fremden im Schlepptau auf der Farm angekommen sind, erklären sie den anderen, dass sie es nicht verantworten konnten, den Jungen seinem sicheren Tod zu überlassen. Shane kann diese Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen und sieht in Randall eine Gefahr für die gesamte Gruppe, da dieser seinen Leuten schließlich die Position verraten könnte. Rick beteuert, dass der Junge sie nicht verraten kann, da er den Weg zur Farm nicht gesehen hat und zunächst auch bewegungsunfähig ist. Sobald er genesen ist, will er ihn mit etwas Proviant davonschicken, was Shane wütend macht. Shane wirft Rick vor, die Gruppe erneut in unnötige Gefahr gebracht zu haben.

Die Gruppe darf bleiben

Nun greift auch Hershel ein und weist Shane an, sich zurückzuhalten. Außerdem gibt er bekannt, dass er sich nun entschieden hat, dass die Gruppe auf der Farm bleiben darf, jedoch sei dies mit dem Befolgen seiner Regeln verbunden, was auch Shane hinnehmen muss. In einer ruhigen Minute spricht Lori mit Rick über Shane und erzählt ihm, dass er sowohl sie, als auch das Baby als sein Eigen ansieht und von daher eine große Gefahr darstellt.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE10 – Ausgesetzt (18 Miles Out)

Der fremde Junge Randall kann nach einiger Zeit genesen und scheint wieder einigermaßen fit zu sein. Rick beschließt ihn gemeinsam mit Shane auszusetzen, sodass sie den Jungen im Kofferraum des Wagens einsperren und einige Meilen rausfahren. Während der Fahrt macht Rick Shane deutlich, dass er der Anführer der Gruppe ist und auch Lori und das ungeborene Baby sein Eigen wären. Als sie Randall anschließend aussetzen möchten, verplappert sich dieser, dass er Maggie noch aus der Schule kennen würde und auch Hershel schon mal gesehen hat. Rick und Shane wird klar, dass er deshalb auch die Position der Farm kennen und sie doch verraten könnte.

Während Rick nicht weiß, was er mit dem Jungen nun machen soll, besteht Shane darauf, den Jungen zu töten, um keinerlei Risiko einzugehen. Rick weigert sich diese Entscheidung sofort zu treffen und provoziert mit Shane einen heftigen Streit, bei dem es zu einem Kampf zwischen den beiden kommt und eine Scheibe zerschlagen wird. Der Krach schreckt die Zombies in der Umgebung auf, sodass sie mit Mühe und Not gerade noch entkommen können. Randall wird wieder gefesselt und in den Kofferraum gesperrt. Rick weist Shane nochmals an, dass er nur unter seinen Bedingungen in der Gruppe bleiben darf und in Zukunft besser auf ihn hören sollte.

Ein Selbstmordversuch

In der Zwischenzeit kommt es zwischen Lori und Beth zu einem Gespräch. Lori erfährt, dass die psychisch labile Beth nicht mehr leben will und einen Selbstmord vorbereitet. Da sie sich der Situation nicht gewachsen fühlt, bittet sie Andrea darum, nach Beths Schwester Maggie zu suchen und sie davon zu unterrichten. Maggie streitet sich mit Beth darauf hin und will ihr den Selbstmordversuch ausreden. Als Andrea dann an der Reihe ist, ein Auge auf Beth zu werfen, erklärt sie ihr, dass sie das nachvollziehen kann und selbst schon in dieser Situation war. Sie überlässt Beth alleine die Entscheidung und lässt sie in ihrem Zimmer dafür allein.

Beth versucht sich daraufhin die Pulsadern aufzuschneiden, überlebt den Selbstmordversuch jedoch und will von da an weiterleben. Maggie ist von Andreas Handeln erschüttert und reagiert sauer auf das unverantwortliche Verhalten, weshalb sie Andrea den Umgang mit ihren Leuten und auch den Zugang zum Haus verbietet. Andrea provoziert außerdem auch einen Streit mit Lori, die darauf besteht, dass auch Andrea Frauenarbeiten übernehmen müsse, anstatt immer nur mit den Kerlen auf Wache loszuziehen. Währenddessen haben sich Rick und Shane einigermaßen wieder beruhigt und Rick gibt Shane seine Waffe zurück. Er erklärt ihm, dass er sehr wohl weiß, dass sie Randall nicht am Leben lassen können, er sich die Entscheidung jedoch nicht so einfach machen will. Shane nimmt die Waffe zurück und bleibt die Fahrt über ruhig, womit die Episode dann auch endet.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE11 – Sorry, Bruder! (Judge, Jury, Executioner)

Als Shane und Rick mit Randall zur Farm zurückkehren, wird er wieder in die Scheune gesperrt. Dieses Mal nimmt sich Daryl seiner an und beginnt damit, ihn unsanft zu verhören. Während des Verhörs des verängstigten Jungen erfährt Daryl, dass der Junge zu einer Gruppe von etwa 30 Leuten gehört, die zudem auch gewaltbereit ist und vor nichts zurückschrecken. Als Rick von den neuen Erkenntnissen erfährt, will auch er nun den Jungen exekutieren, um die Gefahr die von ihm ausgeht, endgültig zu bannen. Dale ist mit dieser Entscheidung jedoch weiterhin nicht einverstanden und appelliert an die Gruppe, menschlich zu bleiben.

Rick schließt mit ihm einen Kompromiss und sagt, dass am Abend eine Versammlung aus allen Mitgliedern darüber entscheiden soll, ob Randall exekutiert wird oder nicht. Dale nutzt die Galgenfrist, um die Gruppenmitglieder auf seine Seite zu ziehen und davon zu überzeugen, sich gegen ein Todesurteil auszusprechen.

Menschlichkeit

In der Zwischenzeit schleicht sich der gelangweilte Carl heimlich zur Scheune, um den gefesselten Randall zu sehen. Shane erwischt ihn dabei und schickt ihn weg. Carl begibt sich zu Daryls Lager und findet dort eine Pistole, die er einfach mitnimmt und zum angrenzenden Wald läuft. Im Wald begegnet er einem Beißer, der sich im Sumpf verfangen hat. Während Carl den Zombie erforscht, kann dieser sich befreien und stürzt sich auf ihn. Carl gelingt es nur knapp, mit dem Leben davon zu kommen und zur Farm zurückzulaufen.

Abends wird die angekündigte Versammlung einberufen, die über das Schicksal von Randall entscheiden soll. Dale hält eine bewegende Ansprache über Menschlichkeit und Vernunft und plädiert dafür, den Jungen am Leben zu lassen. Die Gruppe trifft jedoch mehrheitlich die Entscheidung, dass Randall für die Sicherheit der Gruppe geopfert werden muss und stimmt dem Todesurteil zu. Dale ist entsetzt und verlässt das Haus Richtung Pferdekoppel, um der Hinrichtung nicht beiwohnen zu müssen. Shane, Rick und Daryl machen sich währenddessen auf zur Scheune, um den Jungen zu erschießen, was Rick persönlich übernehmen will. Bevor er jedoch abdrücken kann, taucht Carl aus dem Nichts auf und will bei der Exekution zusehen. Rick kann sich nicht überwinden, den Jungen vor den Augen seines Sohnes zu töten und vertagt die Hinrichtung.

Dale

Dale findet währenddessen ein Kalb, das kurz davor ist zu verenden. Als er es untersuchen will, wird er von einem Zombie überrascht und tödlich verletzt. Obwohl Daryl ihm noch zur Hilfe eilen und den Zombie erschießen kann, ist es für Dale schon zu spät. Damit Dale nicht länger an den Schmerzen leiden muss, wird er von Daryl auf seinen eigenen Wunsch hin anschließend erschossen und die Episode endet.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE12 – Die besseren Engel unserer Natur (Better Angels)

Der plötzliche Tod von Dale stimmt die Gruppe traurig und nachdenklich. Nach seiner Bestattung begeben sich Andrea, Shane und T-Dog auf Streife an den Grenzen der Farm, reparieren die Zäune und töten die umherziehenden Zombies. Um das Vermächtnis an Dale zu wahren, beschließt Rick, Randall nun doch laufen zu lassen, wobei ihm ein Großteil der Gruppe auch zustimmt. Shane kann diese Ansicht jedoch auch jetzt noch nicht teilen und beharrt weiterhin darauf, dass Randall immer noch eine Gefahr darstellt und zum Schutz aller exekutiert werden muss.

Da die Jahreszeit immer kälter wird, erlaubt Hershel allen Mitgliedern, sich in seinem Haus einzurichten, was langsam dazu führt, dass sich die beiden Gruppen immer näher kommen und zu einer einzigen Gruppe heranwachsen. Während Shane damit beschäftigt ist, eine Plattform auf einer Anhöhe zu errichten, um einen besseren Überblick über die Zombies zu haben, gesteht Lori ihm, dass sie doch nicht so sicher weiß, dass das ungeborene Kind von Rick ist und genauso gut auch von ihm sein könnte. Im Gesprächsverlauf entschuldigt sie sich bei Shane für die harten Umstände und beginnt zu weinen. Shane ist sichtlich gerührt und versucht sie zu trösten.

Genickbruch

Nach der Unterredung mit Lori macht Shane sich auf Richtung Scheune, wo er den gefesselten Randall selbst töten will. Statt ihn jedoch, wie zuvor geplant, umzubringen, unterbreitet er ihm, mit ihm fliehen zu wollen, da er in seiner Gruppe nicht mehr bleiben möchte. Der Junge ist erleichtert und geht darauf ein, Shane zu seiner Gruppe zu führen. Unterwegs bricht Shane ihm jedoch aus dem Hinterhalt das Genick und kehrt zur Farm zurück.

Auf der Farm ist Randalls Verschwinden bereits aufgefallen und alle machen sich fieberhaft auf, den Jungen wiederzufinden. Als Shane zurückkehrt, erzählt er den anderen, dass der Junge ihn überwältigt hätte und geflohen sei. Prompt begeben sich Glenn, Daryl, Shane und Rick in Zweimann-Teams auf die Suche nach dem Flüchtling. Als Glenn und Daryl ihn mutiert wiederfinden, bemerken sie, dass Randall keinerlei Biss- oder Kratzspuren davon getragen hat und können sich nicht erklären, warum er trotzdem zum Zombie geworden ist. Daryl wird klar, dass Randall durch einen Genickbruch gestorben sein muss und nicht durch den Angriff eines Zombies.

Shane mutiert

In der Zwischenzeit befinden sich Shane und Rick weiterhin auf der Suche nach Randall, wobei Shane seine Waffe zieht und sie auf Rick richtet, um ihn zu töten. Er begründet seine Absicht mit der Reihe von falschen Entscheidungen, die Rick seit seinem Auftauchen getroffen hat und nicht nur die Gruppe im Allgemeinen unnötiger Gefahr ausgesetzt hatte, sondern durch sein unverantwortliches Verhalten insbesondere auch Carl und Lori gefährdet hat. Rick gelingt es jedoch, Shane zu überwältigen, wobei sich ein Schuss aus seiner Pistole löst. Nach kurzem Ringen ersticht Rick Shane schließlich mit dem Messer und lässt sich selbst völlig aufgelöst zu Boden fallen.

Anschließend taucht auch Carl an der Stelle auf, an der Rick Shane getötet hat und erkennt, was passiert ist. Er richtet die Waffe in seine Richtung und feuert sie ab, der Schuss gilt jedoch nicht seinem Vater, was dieser zuvor vermutet hatte, sondern dem zum Beißer mutierten Shane, der sich hinter ihm aufgerichtet hatte. Beide sind sprachlos, dass Shane ohne gebissen worden zu sein als Zombie auferstanden ist. Ehe sie sich weiterhin Gedanken darüber machen können, bemerken sie, dass der Schuss eine Herde von Zombies auf sie aufmerksam gemacht hat, die sich nun in ihre Richtung und in Richtung Farm zubewegen.

The Walking Dead Staffel 2 S02xE13 – Die Mahd (Beside the Dying Fire)

Die Herde an Zombies, die Rick und Carl zum Ende der letzten Episode entdeckt hatten, ist nun dabei die Farm zu überrennen. Carl und Rick können sich zunächst in die Scheune der Farm retten, die sie anschließend samt der Zombies, die ihnen gefolgt waren, niederbrennen. Währenddessen versuchen einige der Gruppenmitglieder aus den fahrenden Autos auf die Zombies zu schießen und die Farm zu verteidigen. Schnell wird ihnen jedoch klar, dass sie keinerlei Chance haben und die Farm aufgeben müssen.

Bei dem Angriff der Zombies kommen der Farmersjunge Jimmy und Patricia ums Leben. Der Rest der Überlebenden hat keine andere Wahl als die Farm schleunigst zu verlassen. Dabei kommt der Gruppe jedoch Andrea abhanden, die sie nirgends finden können und gezwungen sind, ohne sie loszuziehen. Alle verabreden sich, sich am Highway wiederzutreffen, auf dem sie Rast gemacht hatten, bevor sie die Farm fanden.

Die Wahrheit

Andrea ist währenddessen völlig auf sich allein gestellt und muss sich durch den Wald kämpfen. Als der angreifende Beißer kurz davor ist, sie zu beißen, wird sie noch im letzten Augenblick von einer mysteriösen, aus dem Nichts auftauchenden Gestalt mit einem Katana-Schwert gerettet.

Nach dem der Rest der Überlebenden von der Farm entkommen ist, gesteht Glenn Maggie seine Liebe und Rick gibt im Zuge dessen zu, Shane getötet zu haben, da dieser ihn töten wollte. Außerdem rückt Rick auch mit der Information raus, die er seit dem Aufenthalt im Zentrum für Seuchenkontrolle bei sich trug und nicht erzählen wollte. Der Wissenschaftler Dr. Jenner hatte ihm damals nämlich zugeflüstert, dass jeder Mensch auf der Welt die Infektion in sich trage, ob er gebissen worden ist oder nicht.

Das Gefängnis

Demnach mutiert jeder zu einem Zombie, sobald er stirbt, auch wenn er durch andere Umstände verstorben ist, als den Biss oder den Kratzer eines Beißers. Eine Mutation ist also unvermeidlich und wird mit der Zeit jeden treffen. Rick gibt dem Rest der Gruppe außerdem zu verstehen, dass sie in Zukunft besser auf ihn hören sollten, wenn sie weiterhin überleben wollen und seine Entscheidungen künftig nicht mehr zur Diskussion stehen. Während die Gruppe sich immer weiter von der Farm und dem Highway entfernt ist im Vordergrund ein großes Gefängnis zu sehen und das Staffelfinale endet.

Kommentar verfassen

Scroll to Top