The Walking Dead – Staffel 4 Episode 4 – „Im Zweifel“ („Indifference“)

The Walking Dead Staffel 4 Im ZweifelIm Zweifel – In der vierten Episode der vierten Staffel der beliebten Zombieserie „The Walking Dead“ müssen die Zuschauer von einem lieb gewonnenen Charakter Abschied nehmen und dürfen einige nervenzerreißende Momente miterleben. Die Gruppe um Daryl, die unterwegs zum Veterinär-College war, gerät in Schwierigkeiten und auch Rick hat bei einem Trip eine schwere Entscheidung zu fällen.

Diese Folge trug den Titel „Im Zweifel“ („Indifference“), und von Zweifeln war sie auch geprägt. Da die Vorräte im Gefängnis langsam knapp werden, möchte Rick Carol zu einem Trip mitnehmen, um neue Lebensmittel und Medikamente zu sammeln. Bevor die beiden das Gefängnis jedoch verlassen, stattet Carol der kleinen Lizzie im Quarantäne-Trakt einen Besuch ab. Lizzie möchte ihr klar machen, dass sie nicht so schwach ist, wie Carol denkt. Dabei nennt sie sie aus Versehen „Mum“, was Carol gar nicht gefällt. Sie bittet Lizzie, sie nie wieder so zu nennen. Scheinbar hat sie immer noch sehr an dem Tod ihrer kleinen Tochter Sophia aus der zweiten Staffel zu knabbern, weshalb sie kein anderes Kind den Platz ihrer leiblichen Tochter einnehmen lassen will.

Während sich Carol von Lizzie verabschiedet, untersucht Rick noch einmal den Tatort, an dem Karen und David getötet wurden. Dabei sieht er es vor sich, wie Carol Karen in den Nacken stach und sie dann in den Hinterhof zerrte.

Im Zweifel

Daryl, Michonne, Bob und Tyreese haben es mittlerweile lebend und bei guter Gesundheit aus dem Wald herausgeschafft. Anscheinend wurde Tyreese bei dem Kampf mit unzähligen Zombies in der letzten Folge nicht verletzt, da er so viele Lagen Kleidung trug, durch die die Beißer nicht an sein Fleisch kamen. Doch den restlichen Weg bis zum Veterinär-College können die Vier nicht zu Fuß bestreiten. Sie entdecken ein neues Auto, brauchen jedoch eine neue Batterie dafür, die sie in der nahe gelegenen Werkstatt finden. Die ist allerdings mit Pflanzen zu gewuchert, weshalb sie die Zombies im Inneren der Werkstatt zunächst nicht bemerken. Erst als Tyreese beim wütenden Versuch, die Türen von den Pflanzen zu befreien, das Band zerreißt, das die Tür verschlossen hält, werden die Beißer auf die Überlebenden aufmerksam. Es sind vier Stück im Haus, und jeder von ihnen greift einen der Überlebenden an.

Alle, außer Tyreese schlagen sich wacker, doch er hat scheinbar nach dem Tod von Karen den Willen zu Kämpfen verloren.

Auf der Fahrt in das Wohngebiet versucht Carol, mit Rick über ihre Tat zu sprechen und ihn klar zu machen, weshalb sie Karen und David umgebracht hat. Dieser blockt jedoch ab und möchte nichts davon hören. Die Beiden erreichen die Wohngegend, parken, und entdecken ein Auto. Die Windschutzscheibe des Wagens ist sauber, woraus die Beiden schließen, dass er noch nicht sehr lange dort steht. Allerdings sind die Seitenscheiben des Wagens voller Dreck und jemand hat „Entschuldigt unseren Staub“ hineingeschrieben.

Die große Wut

Nachdem Daryl und Bob eine Batterie für das kaputte Auto gefunden haben, unterhalten sie sich draußen, während Daryl versucht, das Auto zu reparieren. Daryl spricht Bob auf die Situation an, in der er ihn gefunden hat. Bob war ganz alleine auf der Straße unterwegs und wollte zunächst gar nicht mit Daryl mitkommen, da er zuvor schon zwei Gruppen angehörte, von denen er immer der einzige Überlebende war. Um über den Verlust hinwegzukommen, begann er zu trinken und sein Alkoholproblem war seiner Meinung nach auch der Grund für Zachs Tod in der ersten Folge, als er eine Flasche in das Regal stellte, das zusammenbrach und Zach unter sich begrub. Michonne und Tyreese unterhalten sich indes über die Wut, die sie beide in sich spüren – Tyreese auf den Mörder von Karen und Michonne auf den Governor, der für Andreas Tod verantwortlich ist.

Michonne möchte Tyreese klar machen, dass Wut in dieser Welt keinen Platz hat und sie die Menschen nur dumm und unvorsichtig macht. Deshalb beschließt sie selbst, die Suche nach dem Governor aufzugeben. Nachdem Daryl das Auto repariert hat, machen sie sich auf den Weg zum Veterinär-College.

Ricks drei Fragen

Carol und Rick werden bei der Durchsuchung des ersten Hauses von einem Zombie entdeckt, den Carol nach kurzem Zögern tötet. Daraufhin treten zwei junge Menschen aus einem Raum in der oberen Etage heraus. Die beiden sind scheinbar ein Paar, sie heißen Sam und Ana und sind tatsächlich lebendig. Allerdings sind sie geschwächt, Sam hat eine ausgekugelte Schulter und Anas Bein ist nach einer Massenpanik zu Beginn der Seuche dauerhaft verletzt. Carol gelingt es, Sams Schulter wieder einzukugeln. Rick stellt den beiden seine drei Fragen, die darüber entscheiden, ob sie mit ins Gefängnis kommen dürfen. Sie beantworten sie zu seiner Zufriedenheit und er bietet ihnen an, sie am Abend abzuholen.

Die beiden möchten jedoch helfen und Carol möchte ihnen die Chance dazu geben. Ana macht sich daraufhin auf den Weg, etwas Obst zu sammeln und Sam bekommt Ricks Uhr, damit er in zwei Stunden wieder im Haus sein kann.

Medikamentenbesorgung

Daryls Gruppe ist indes beim College angekommen und sie packen alle Medikamente ein, die sie gebrauchen können. Plötzlich werden allerdings Beißer – unter ihnen auch welche mit blutigen Augen, die offensichtlich auch an der Grippe gestorben sind – auf die Vier aufmerksam und sie müssen schleunigst fliehen. Doch die beiden möglichen Ausgänge sind von Zombies versperrt, weshalb sich die Überlebenden durch ein Fenster auf einen Vorsprung retten müssen. Dabei rutscht Bob ab und die Beißer, die von unten versuchen, die Überlebenden zu erreichen, bekommen dabei seine Tasche zu fassen. Tyreese will, dass er die Tasche fallen lässt, doch Bob weigert sich. Schließlich gelingt es ihnen, Bob mit seiner Tasche vor den Zombies zu retten.

Daryl will daraufhin von ihm wissen, was an der Tasche so wichtig ist, dass sie alle ihr Leben dafür aufs Spiel gesetzt haben. Er öffnet den Rucksack und alles, was er finden kann, ist eine Flasche Alkohol. Daryl ist außer sich vor Wut und will die Flasche wegwerfen, als Bob nach seiner Waffe greift. Daryl kann ihn jedoch entwaffnen und nachdem Tyreese ihn etwas beruhigen konnte droht er Bob damit, ihn umzubringen, wenn er die anderen durch seinen Alkoholkonsum in Gefahr brächte. Daryl ist zutiefst von Bob enttäuscht und bereut es, ihn damals mitgenommen zu haben.

Carol wird ausgesetzt

Währenddessen sind Carol und Rick dabei, im Garten des Hauses reife Tomaten zu pflücken. Als Rick Carol für ihr medizinisches Wissen bewundert, erklärt sie ihm, dass sie sich das nötige Know-how selbst über das Internet beigebracht hat, nachdem sie mehrmals im Krankenhaus erscheinen und die Verletzungen, die ihr ihr gewalttätiger Ehemann angetan hatte, als einen Treppensturz verkaufen musste. Sie erkennt, dass sie schon immer sehr stark war, und Rick bekräftigt sie darin. Die beiden suchen weiter nach etwas Essbarem, als sie einen fallen gelassenen Obstkorb entdecken. Ein paar Meter weiter finden sie dann das abgerissene Bein von Ana und sie können entdecken, wie sich zwei Zombies auf der Straße an einer Leiche laben. Carol und Rick gehen zurück ins Haus, in der Hoffnung, dass wenigstens Sam lebendig zurückkommt.

Dieser taucht allerdings nicht auf, und die beiden beschließen, ohne ihn zu fahren. Als die beiden am Auto ankommen, ist die Beifahrertür allerdings versperrt und Carol erkennt, weshalb Rick sie wirklich mitgenommen hat. Sie versucht, an sein Herz zu appellieren, da sie nur das Beste für die Gefängnisbewohner wollte und sie sich um die beiden Mädchen kümmern müsse, die ihr anvertraut wurden. Rick bleibt jedoch hart. Die beiden teilen die Vorräte auf und machen sich auf den Weg. Vorher schenkt Carol Rick allerdings eine alte Armbanduhr, die sie zum ersten Hochzeitstag von ihrem Ex-Mann geschenkt bekommen hatte. Sie fährt davon und auch Rick macht sich auf den Weg zum Gefängnis – allerdings blickt er immer wieder in den Rückspiegel, um zu sehen, ob ihm jemand folgt.

Kommentar verfassen

Scroll to Top