The Shallows – Gefahr aus der Tiefe

The Shallows – Gefahr aus der Tiefe: Die Surferin Nancy (Blake Lively) möchte den Tod ihrer an Krebs verstorbenen Mutter verarbeiten und beschließt ihren Lieblingsstrand in Mexiko, an dem sie so oft und gerne gesurft ist, einen Besuch abzustatten. Nancy lässt sich von einem einheimischen Fahrer an den Strand bringen. Von da an ist sie auf sich alleine gestellt. Sie möchte die Einsamkeit genießen.

Zu Beginn des Filmes sieht man einen kleinen Jungen am Strand Fußball spielen. Er bemerkt einen Helm mit Kamera, der gerade an Land gespült wurde. Im Hintergrund sieht man ein vereinsamtes Surfbrett im Sand liegen. Der kleine Mexikaner schaltet die Kamera ein und sieht sich die letzen Szenen an, die mit ihr aufgenommen wurden. Zwei männliche Server nehmen mit der Kamera tolle Bilder auf und die Stimmung ist großartig. Plötzlich wird der Surfer mit der Helmkamera in die Tiefe gezogen und umhergewirbelt. Das Letzte was man sieht sind Kopf und Zähne eines weißen Haies, der genüsslich zubeißt. Der Junge erschrickt natürlich und rennt, inkl. Helm und Kamera, davon.

In der paradiesisch schönen Bucht angekommen macht sich die Medizinstudentin Nancy sich schnell auf, um die ersten Wellen zu reiten. Sie trifft auf zwei weitere Surfer, ebenfalls einer mit Helmkamera ausgestattet. Die beiden laden sie ein auf ihren Wellen mitzusurfen. Sie lehnt aber erstmal dankend ab, da ihr dort die Wellen noch etwas zu heftig erscheinen. Sie schließt sich den beiden aber dennoch an und alle haben viel Spaß mit den perfekten Wellen.

Nancy macht eine Pause am Strand um etwas zu essen und zu trinken. Während sie in Erinnrungen schwelgt und auf ihrem Handy Bilder ihrer verstorbenen Mutter ansieht, bleiben die beiden anderen Surfer im Wasser. Nancy läuft am Strand entlang und skyped mit ihrer kleinen Schwester und ihrem Vater. Danach beschließt Nancy noch einmal ins Wasser zu gehen um noch eine letzte Welle in Angriff nehmen. Die beiden Jungs sind bedient für heute und verlassen das Wasser und die Bucht.

Es fängt langsam an zu dämmern und es scheint als möchte keine Welle mehr kommen. Dafür wird Nancy kurz von Delphinen begleitet und entdeckt einen ziemlich zugerichteten Walkadaver. Nun endlich kommt eine Welle, die sie nutzen möchte schnellstmöglich an den Strand zurückzukommen. Sie fliegt plötzlich von ihrem Surfbrett und wird in die Tiefe gezogen. Das Wasser färbt sich rot. Der Walkadaver ist die Fressstelle eines weißen Haies, der nun sein Revier verteidigt. Sie kann sich auf das tote Tier retten und stellt fest, dass sie in den Oberschenkel gebissen wurde.

Nancy entdeckt eine Boje, springt todesmutig ins Wasser um zu ihr zu schwimmen. Sie muss auf einem Felsen einen Zwischenstopp einlegen und verletzt sich dazu noch am Fuß. Mit dem Anhänger einer Halskette, der einer Nadel ähnelt, näht sie sich die Wunde am Oberschenkel zusammen. Die Nacht bricht herein und jetzt beginnt der Überlebenskampf erst so richtig …

The Shallows – Gefahr aus der Tiefe ist ein spannender Hai-Thriller, den mandurchaus gesehn haben muss.

The Shallows - Gefahr aus der Tiefe

Filmbeschreibung The Shallows – Gefahr aus der Tiefe:

Nach dem Krebstod ihrer ebenfalls surfbegeisterten Mutter sucht Nancy (Blake Lively) jenen einsamen mexikanischen Strand auf, den Mama schon so liebte. Doch es wird ein Surf-Trip in die Hölle: Als Nancy allein im Wasser paddelt, greift ein riesiger Weißer Hai an. Die sportliche Blondine kann sich zunächst auf einen Felsen im Meer retten. Aber um von hier wieder ans Ufer zu kommen, muss sie sich mit Willenskraft und Todesmut dem Kampf gegen die Meeresbestie stellen. – Der wohl spannendste Hai-Thriller seit „Der weiße Hai“: eine taffe Surferin im Solo-Kampf mit einem Killer-Biest.

Darsteller:
Blake Lively als Nancy
Oscar Jaenada als Carlos
Brett Cullen als Father

Regie: Jaume Collet-Serra
Produzent: Lynn Harris
Drehbuch: Anthony Jaswinski
Originaltitel: The Shallows
Land: USA
Produktionsjahr: 2016

Ähnliche Beiträge Mehr vom Autor