28 Days later Filmreview

28 Days Later ist ein Horror und Thriller Film unter der Regie von Danny Boyle, und der Meinung vieler ist es einer der Besten Zombie-Filme aller Zeiten. Der Film beginnt mit einer Gruppe von Tieraktivisten, die in ein Labor in Cambridge, England einbrechen, das voll mit Käfigen von Schimpansen gefüllt ist. Diese sind mit einer Art von Virus infiziert, dass als Rage-Virus (Wut- oder Zorn-Virus) bekannt ist. Bei dem Versuch die Schimpansen zu befreien, werden die Aktivisten brutal gebissen und do mit diesem Virus infiziert.

28 Tage nach der ursprünglichen Infektion wacht die Hauptfigur Jim, ein Fahrradkurier der von Cillian Murphy gespielt wird, in einem verlassenen Krankenhaus nach einem Autounfall auf. Nach dem Verlassen des Krankenhauses sieht man ihn, wie er durch die leeren Straßen von London wandert, auf der Suche nach irgendwelchen Anzeichen von Menschen, als er plötzlich von einer Gruppe von infizierten gejagt wird. Zwei Überlebende schaffen es sein Leben zu retten, und von da an beginnt er seine Überlebensreise im postapokalyptischen England.

Mit der Hilfe von einigen anderen Überlebenden, darunter eine Frau und ein Vater sowie seine Tochter im Teenageralter, versuchen sie irgendeine Art von Heilung und Erlösung von dem Virus zu finden. Regisseur Danny Boyle hat es geschafft ein echtes Gefühl von Spannung und Realismus in diesem Film zu integrieren mit einer starken Konzentration auf die Charaktere und auf die Atmosphäre, anstatt nur auf infizierte Zombies. Ein wirklich besonderes Merkmal von 28 Days Later ist die Optik. Dieser Film wurde mit einer digitalen Videotechnik anstelle von Standardmethoden gefilmt. Genau das verleiht dem ganzen File eine etwas düstere und raue Note, anstelle des gänzlichen und perfekten Looks, wie es im Hollywood bekannt und üblich ist.

Der Film fasziniert mit einer wirklich verwüsteten Umgebung, insbesondere in London, wo Jim in Gegenden mit touristischen Attraktionen rumwandert, die völlig verlassen und ruhig zu sein scheinen. Die Musik im Film ist wirklich gut gelungen, sie trägt zu einem sehr angespannten Gefühl im Laufe des Films bei, und die gelegentlich beruhigende, aber zur gleichen Zeit geheimnisvolle Musik zwischen einigen chaotischen Momenten wirkt sehr professionell und ist ein nettes Extra in Film. Das Tempo der Charakterentwicklung ist zumindest in diesem Horror Film sehr vielversprechend. Der Übergang von einem Schreienden und erschrocken Jim (im Stil des Feiglings) der später zu einem harten Killer wird, der alles tun, um sich und seine Freunde am Leben zu halten, ist ziemlich interessant. Der Rest der Besetzung darunter Naomi Harris, Megan Burns und vor allem Brendan Gleeson haben auch ihren persönlichen Beitrag für eine gelungene Charakterbildung beigesteuert.

Die Tatsache, dass sich die infizierten Menschen nicht unbedingt in Zombies verwandeln, sondern vielmehr von einer enormen Wut überfallen werden, die sie dazu führt Menschen zu töten und zerreißen ist zwar nicht super kreativ, aber in diesem Film funktioniert dieses Prinzip einwandfrei. Vielmehr ist es eine angenehme Abwechslung verglichen mit vielen übertriebenen Zombie-Filmen, die in den letzten Jahren die Kinosäle füllten. Das Aufregende in diesem Film ist, dass die infizierten Menschen ziemlich schnell und wild sind, im Gegensatz zu den meisten Zombie- und Horror-Filmen, bei denen wilde Kreaturen eher langsam und bewegungslos dargestellt werden.

28 Days Later hat einen originellen Stil, der sich im typischen Horror- und Zombie-Genre durch seine verschiedenen Merkmale wirklich von den anderen Filmen hervorhebt.

28 Days Later konzentriert sich mehr auf die Charaktere und eine tolle Atmosphäre. Zusammen mit einer großen musikalischen Partitur bringt es einem das Gefühl, dass diese Art von Sachen wirklich passieren können. Ohne Zweifel ist es wirklich eine Perle in diesem Genre der Filme. Wenn Sie einen originellen Horror und Thriller Film suchen, dann ist 28 Days Later eine exzellente Empfehlung. 28 Days Later ist ein großartiger Film über die Gefahren der biologischen Manipulation. Dieser Film befasst sich mit verschiedenen Themen, einschließlich der Stärke des menschlichen Geistes, aber es geht nicht unbedingt nur um Zombies. Während viele Szenen ziemlich vertraut klingen und offensichtlich von früheren Zombie-Filmen inspiriert sind, bringt 28 Days Later dennoch das gesamte Horror- und Zombie-Genre in eine neue Ära. Eine Ära mit neuen realen Ängsten und Gefahren. Dieser Film hat bereits einen Kult-Klassiker-Status und viele Genre Liebhaber sind mehr als begeistert über diese gelungene Verfilmung.

Kommentar verfassen

Scroll to Top