Z Nation Staffel 1 Episode 5 – Zombienado – Home Sweet Zombie

Z Nation Staffel 1 Zombienado - Home Sweet ZombieDer deutsche Titel der fünften Episode lässt schon vermuten, was die Zuseher erwartet. Während im Original von “Home Sweet Zombie” die Rede ist, lautet die deutsche Übersetzung “Zombienado”. Da greift SyFy plötzlich auf alte Geschichten zurück – statt dem “Sharknado” erwartet die Zuseher also einen “Zombienado”. Das klingt im ersten Moment kurios, doch SyFy hat mit der fünften Episode tatsächlich nicht nur sich selbst aufs Korn genommen, sondern die Folge derart gestaltet und verpackt, dass sie die anderen vier Episoden in den Schatten stellen. Was zu Beginn noch als Kuriosum abgetan werden könnte, entpuppt sich als kleines Highlight der ersten Staffel von “Z Nation”.

Wenn statt “Sharks” die Zombies fliegen

Zu Beginn der fünften Folge ist noch nichts von einem “Zombienado” zu sehen. Dafür hat der schwarze Humor “Z Nation” erreicht. Die Gruppe der Überlebenden ist bereits nach Illinois gekommen, übernachtet in einem der typischen Vorstadthäuser und erledigt ganz gewöhnliche Dinge, die für uns alltäglich sind. So hat Garnett (Tom Everett Scott) etwa Ideen, wie er den Garten des Hauses gestalten könnte. Roberta (Kellita Smith) kämpft in der Zwischenzeit gegen Zombies und benutzt dabei einen Besen, der gleichzeitig die Mordwaffe wird und die Untoten endgültig in die ewigen Jagdgründe schickt. Doch am Horizont kann man bereits das Unheil erkennen. Es bildet sich eine Gewitterfront. Citizen Z (DJ Qualls) warnt die Gruppe via Radiodurchsage vor einem möglichen Tornado. Bei der Durchsage bemerkt der Zuseher auch, dass Citizen Z ganz klar Sympathien für Abby (Anastasia Baranova) hegt. Doch Abby ist mit Mack (Michael Welch) liiert. Dass Abby in der fünften Episode immer wieder Aussetzer hat, kann Citizen Z ebenfalls nicht wissen. Doch der Zuseher erfährt nicht, ob jene Aussetzer nur Erinnerungen an den Überfall der Zombies sind oder ob sie tatsächlich Visionen hat.

Auch in der fünften Episode von “Z Nation” rückt ein Charakter der Überlebenden in den Mittelpunkt. Diesmal ist es Roberta. Bislang weiß der Zuseher wenig über ihre Vergangenheit.

Roberta schließt mit ihrer Vergangenheit ab

Die Gruppe der Überlebenden kann sich jedoch nicht intensiv um Robertas Geschichte kümmern; schlussendlich müssen sie Schutz vor dem Tornado suchen. Sie fahren in die Heimatstadt von Roberta. Dort möchte man Unterschlupf in ihrem Haus suchen. Auch wenn Roberta niemals zurück wollte, so wird im Laufe der Episode klar, dass eine Rückkehr helfen kann, die bereits erlebten Dinge in der Vergangenheit zu bearbeiten. Bisher war Roberta im Unklaren, was mit ihrem Ehemann passierte. Nur wenn sie die Wahrheit erfahren würde, kann sie auch mit der Vergangenheit abschließen.
Murphy (Keith Allen) steht ebenfalls im Mittelpunkt der fünften Episode. Doch sein Werdegang lässt die Zuseher eher erschaudern. Murphy stellt immer mehr Veränderungen am eigenen Körper fest. Seine Zähne sowie seine Haut verändern sich, seine Zähne beginnen auszufallen. Er rasiert sich seinen Kopf, wohl auch deswegen, damit die Überlebenden nicht mitbekommen, dass er sich immer mehr verändert. Anscheinend hat das Gegenmittel, das an ihm getestet wurde, doch mehr Nebenwirkungen, als im Vorfeld befürchtet wurde. Murphy kämpft auch immer mit seiner inneren Unsicherheit und Zerrissenheit. Vor allem wird dieser Zustand damit bekräftigt, als ein Zombie – durch den Tornado – in das Haus fliegt und Murphy diesem direkt in seine Augen sieht. Beide sehen sich an, greifen sich jedoch nicht an. Ein Zeichen für den Zuseher, dass Murphy ebenfalls zum Untoten mutieren wird.

Die Gruppe überlebt den Tornado bzw. Zombienado und kann sich weiter auf die Reise machen.

Das Highlight der ersten Staffel

“Z Nation” hat mit der fünften Episode nicht nur auf alte Geschichten von SyFy angespielt und den “Kult-Trash-Kracher” Sharknado aufs Korn genommen, sondern ein wahres Highlight der Staffel gezaubert. Noch nie war “Z Nation” derart beklemmend, berührend und ehrlicher. Noch nie hat “Z Nation” mit derartigen Special Effects gepunktet und noch nie konnte der Zuseher “Z Nation” derart intensiv spüren, wie in jener Episode. Auch wenn der deutsche Titel mit “Zombienado” Unsicherheit hervorrufen kann und die Fans wohl Angst haben müssen, einen “Sharknado” Abklatsch zu erleben, konnte die Folge zu 100 Prozent überzeugen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar