Z Nation Staffel 1 Episode 12 – Unter Drogen – Murphy’s Law

Z Nation Staffel 1 Unter Drogen - Murphy's LawDie vorletzte Folge, die zwölfte Episode der ersten “Z Nation”-Staffel”, lautet “Murphy’s Law”. Der englische Titel verrät, dass auch hier wieder Murphy im Mittelpunkt des Geschehens stehen wird. Der deutsche Titel lautet hingegen “Unter Drogen”. Beide Titel verraten – auf ihre Art und Weise – was den Zuseher in der vorletzten Folge erwarten wird.

Zombies auf Drogen? SyFy macht es möglich

Die Gruppe der Überlebenden wurde ein weiteres Mal reduziert. Auch diesmal handelt es sich um Mack und Addy, welche die Gruppe verlassen haben. Während Addy bei den Sisters of Mercy blieb, versucht Meck sie aus den Fängen der Sekte zu befreien. Die Gruppe macht sich jedoch auf den Weg nach Kalifornien, damit Murphy endlich in das medizinische Labor gebracht werden kann. Die Gruppe wird von einer Straßenblockade aufgehalten; doch es kommt noch schlimmer. Denn Roberta, Doc, Cassandra und 10K werden beinahe von den Zombies überrannt, während Murphy seelenruhig am naheliegenden Golfplatz sein Handicap – natürlich im Beisein der Untoten – verbessern möchte. Drei Fremde – Janice, Henry und dessen Bruder Brett Zimmerman – können den Überlebenden jedoch helfen und retten sie vor den Untoten. Doch der Friede hält nicht lange an. Die drei Fremden bemerken, dass Murphy die “Gabe” besitzt, unter den Toten zu wandeln, da sie ihn nicht angreifen. Sie entführen ihn, damit sie ihn für ihre persönlichen Zwecke missbrauchen können. Mit Murphys erzwungener Hilfe möchten die drei Fremden nämlich das Medizinlager betreten. Das einzige Problem besteht jedoch darin, dass das Lager voll mit Untoten ist – und diese sind, ganz nach “Z Nation”-Manier, auf Drogen. Zombies auf Meth? Bei SyFy ist einfach alles möglich. Vor allem die Statisten haben hier eine großartige Arbeit geleistet. Es ist mit Sicherheit nicht leicht, einen Untoten zu spielen. Ein Zombie, der jedoch auf Meth ist, erschwert die Sache mit Sicherheit ungemein. Der Zuseher wird jedoch begeistert sein; drogenabhängige Zombies sieht man nicht alle Tage auf dem Bildschirm.

“Murphys Gesetz”

Es sind auch Murphys ironische Sprüche, die der Folge abermals viel Humor verleihen. Doch Murphy brilliert nicht nur auf Grund seines Humors, sondern auch deshalb, weil er ein Experiment durchführt, das die Zuseher erahnen lässt, wie es um ihn steht. Er spuckt in Janices Wasserflasche und kann wenig später bereits ihren Verstand steuern. Das passiert am Ende auch mit Brett und Henry Zimmerman. Der Zuseher erfährt auch, dass Murphy zwar die Untoten kontrollieren kann, jedoch die Kontrollfunktion verschlechtert ist, wenn die Zombies auf Drogen sind. Ein recht unterhaltsamer Faktor, der abermals bestätigt, dass “Z Nation” wirklich kein Thema auslässt.

Eine neue Theorie entsteht

Doch was ist mit dem Rest der Überlebenden? Roberta und die Gruppe der Überlebenden sind natürlich den drei Fremden und Murphy auf der Spur. Unterstützt werden sie von Citizen Z. Vielleicht ist es eine offene Frage, die nicht beantwortet wird, mitunter auch ein “Logikfehler”. Doch die Kameras, die von Citizen Z immer wieder angezapft werden, scheinen von Geisterhand Strom zu erhalten. Gut, darüber kann man hinwegsehen. Citizen Z rückt in der zwölften Episode auch wieder etwas mehr in den Vordergrund. So begibt er sich auf die Suche nach Dr. Merch, einer Ärztin, die Murphy den Impfstoff verabreichte. Ist es gar Dr. Merch, die sogar die Schuld an der Entstehung der Apokalypse trägt? “Z Nation” begibt sich mit dieser Theorie auf einen neuen Weg. Schlussendlich ist die Frage, warum die Menschen zu Zombies wurden, bislang nicht geklärt worden. Verschiedene Theorien wurden bereits erstellt, doch die Tatsache, dass wohl Dr. Merch die Auslöserin der Apokalypse sei, scheint völlig neu zu sein.

“Z Nation” präsentiert mit dem Ende der zwölften Folge ein “Happy End”. Die Gruppe kann fliehen und macht sich weiter auf den Weg nach Kalifornien.

“Z Nation” öffnet mit der zwölften Episode neue Türe und Wege

Die zwölfte Episode zählt mit Sicherheit zu den besseren “Z Nation”-Folgen der ersten Staffel. Zudem nimmt “Z Nation” auch eine interessante Form an. Vor allem Murphy, der zu Beginn noch als Heilmittel galt und sich der Zuseher lediglich die Frage stellte, wann er zum Zombie mutiert, hat eine enorme Wandlung erlebt. Schlussendlich galt er für mehrere Episoden als Anführer der Toten; in der zwölften Episode beweist er jedoch, dass er auch Menschen mit seinem Verstand steuern kann. Auch die neue Handlung – rund um Dr. Merch – öffnet neue Türe und Wege.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar