Z Nation Staffel 1 Episode 10 – Atomic Zombie – Going Nuclear

Z Nation Staffel 1 Atomic Zombie - Going NuclearDie zehnte Episode der ersten “Z Nation”-Staffel lautet “” bzw. wurde der Serientitel in der deutschen Fassung mit “Atomic Zombie” versehen. Nachdem die Macher von “Z Nation” mit der neunten Episode bewiesen, nicht fehlerfrei zu sein, kehrte man jedoch bei “Going Nuclear” zur alten Stärke zurück. “Z Nation” befasst sich in der zehnten Folge mit Murphy und der Gruppe der Überlebenden. Dabei wird vor allem wieder der Kern der Serie in den Vordergrund gestellt. Denn einmal mehr wird die Reise nach Kalifornien zum Mittelpunkt. Und “Z Nation” befasst sich auch mit dem Thema, was mit Atomkraftwerken passiert, wenn eine Apokalypse über das Land zieht…

Die drohende Kernschmelze und nuklear verstrahlte Untote

Die Gruppe der Überlebenden ist in South Dakota angekommen. Da der Wagen endgültig seine Dienste versagt hat, sind sie nun zu Fuß unterwegs. Sie schlagen sich durch die dichten Wälder durch, bis sie nach Black Hills, einer Kleinstadt, kommen. Die Bewohner freuen sich über die Ankömmlinge. Liegt wohl auch daran, dass Wilbur Grady und Amelia, seine Tochter, Angst vor der Kernschmelze im örtlich befindlichen Atomkraftwerk haben und Hilfe benötigen, damit jenes Szenario verhindert werden kann. Plötzlich kehrt “Z Nation” wieder auf alte Pfade zurück und befasst sich abermals mit einer Thematik, die bislang kaum aufgegriffen wurde. Was passiert nämlich mit Atomkraftwerken oder etwaigen Chemiefabriken, wenn eine derartige Katastrophe ausbricht? Endet die Menschheit gar nicht auf Grund der Epidemie durch Zombies, sondern weil die gefährlichen Atomwerke in die Luft gehen?

Die zehnte Episode ist Balsam für die Seele der “Z Nation”-Fans

Es droht eine Explosion, die mit Gewissheit die nächsten 300 Meilen vernichten würde. Es gibt jedoch keine Fahrzeuge, die zur Flucht genützt werden können, sodass ein schnelles “Davonlaufen” keine Option darstellt. So entscheidet sich die Gruppe den beiden Überlebenden zu helfen und das Atomkraftwerk zu retten. Natürlich spricht sich Murphy gegen dieses Vorhaben aus. Wie auch schon in den letzten Episoden, wird Murphy immer mürrischer. Es ist vor allem sein Sinn für schwarzen Humor, der dafür sorgt, dass “Z Nation” auch punkto humoristische Einlagen punkten kann. Natürlich kommt es, wie es – was nicht anders bei “Z Nation” erwartet wird – kommen muss. Beim ersten Rettungsversuch stirbt Wilbur Grady. Doch die Gruppe hat Glück im Unglück. Sie entdecken mit Homer einen weiteren Überlebenden, der sich in den Wäldern versteckt hat. Er soll der Gruppe helfen, das Atomkraftwerk zu retten. Am Ende der Episode gelingt den Überlebenden auch dieses Vorhaben. Vor allem überzeugt “Z Nation” mit den nuklear strahlenden Untoten und begibt sich auf Pfade, die nur selten zuvor betreten wurden. Auch die Special Effects sind wieder großartig; jene Folge lässt den Lückenfüller (Episode 9) schnell vergessen.

Glück im Unglück

Und abermals bietet “Z Nation” eine Überraschung. Denn während die Überlebenden ihren letzten Versuch starten, dass das Atomkraftwerk doch noch gerettet werden kann, wird Murphy (gemeinsam mit Amelia) in ein Flugzeug gesetzt. So soll, wenn das Vorhaben scheitert, zumindest Murphy mit Amelia entkommen. Die Angst, dass nun ein dritter Handlungsstrang eingebaut wird, der – neben Mack und Addy – nun Murphy und Amelia in den Vordergrund stellt und immer mehr Parallelen zum Stil von “The Walking Dead” gezogen werden können, bleibt unbegründet. Das Flugzeug stürzt nämlich ab. Bahnt sich die Katastrophe an, sodass Murphy, die einzige Chance auf ein Gegenmittel, tot ist? Nein. Murphy überlebt beinahe unverletzt; Amelia hat den Absturz jedoch nicht überlebt und verwandelt sich in eine Untote.

Die Reise geht weiter

Murphy kehrt zur Gruppe zurück und kann am Ende sogar verhindern, dass Roberta die mutierte Amelia tötet. Während Citizen Z in den anderen Episoden noch eine tragende Rolle gespielt hat, ist er in der zehnten Episode nur selten zu sehen und trägt auch nichts zur Handlung bei. Es scheint, als würden die Macher von “Z Nation” den Zusehern eine Citizen Z-Pause verschaffen. Am Ende der zehnten Episode sind wohl die Fans glücklich darüber, dass “Z Nation” wieder seine alten Wurzeln gefunden hat und die neunte Episode tatsächlich nur ein Ausrutscher war.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar