Vikings Staffel 4 Episode 11 (S4E11): Der Außenseiter / The Outsider (Review)

Bei dieser Review könnt ihr nachlesen was alles in Episode 11 von Vikings Staffel 4 Episode 11 (S4E11): Der Außenseiter, passiert ist und deshalb müsst ihr mit einem SPOILER-Alarm vorgewarnt werden.

Vikings-Fans wurden langsam mürbe vom endlos erscheinenden Warten auf den Start des zweiten Teils der vierten Staffel. Aber: Season 4B ist seit dem 01.12.2016 wieder auf Amazon Prime verfügbar. Jede Woche kommt dann eine neue Folge von insgesamt zehn Episoden. „Der Außenseiter“ folgt zwei Storylines, die in drei Abschnitte unterteilt sind. Entscheidungen werden nicht nur unter den Dorfbewohnern, sondern unter den Söhnen und dem inneren Kreis von Ragnar getroffen. Wer wird mit Ragnar mitkommen, um die Toten der Wessex-Siedlung zu rächen und wer begleitet Bjorn auf Entdeckungsreise und Abenteuer ins Mittelmeer?

Der Außenseiter – Die Rückkehr Ragnars ins Kattegat

„Ist hier irgendjemand, der König werden will?!“, so beginnt der zweite Teil der vierten Staffel. Ragnar steht umringt von den Bewohnern Kattegats, während er seine vier jüngsten Söhne, die mittlerweile erwachsen sind, herausfordert. Hvitserk behauptete früher, dass er seinen Vater töten würde, sollte er jemals zurückkehren. Aber jetzt, konfrontiert mit der Realität der Durchführung dieser Drohung, zwingt er sich seine kochende Wut in Schach zu halten. Der älteste Ubbe tritt vor, scheinbar bereit, seinen Vater zu töten und König zu werden. Ragnar aber entschärft die angespannte Situation und umarmt seinen Sohn. Dieser ist zweifelsohne erleichtert, dass er die Angelegenheit mit Ragnar nicht ausfechten oder gar einen Mord begehen muss. Sein ältester Sohn fragt ihn dann: „Warum bist Du zurückgekehrt.

Vikings Staffel 4 Episode 11 (S4E11): Der Außenseiter / The Outsider (Review)

Ragnars Söhne sind erwachsen

Es überrascht nicht, dass Ragnar zuerst mit seinen Söhnen nach dem Vorfall auf dem Dorfplatz zusammenkommt. Der Empfang ist noch etwas eisig. Vieles ist in seiner Abwesenheit geschehen, und sein Wunsch endlich die Rache an den Engländern und König Ecbert zu nehmen ist groß. Ragnar erfährt, dass er einen weiteren Sohn mit der Königin namens Magnus im Hause von König Ecbert haben soll. Ragnar möchte, dass ihn seine Söhne begleiten. Keiner der Söhne erklärt sich bereit mit nach England zu gehen um Rache zu üben. Sein ältester Sohn möchte rund um das Mittelmeer plündern. Die anderen möchten in Kattegat bleiben, Handel treiben und sei wollen ihre Mutter beschützen.

Floki – der Schiffsbauer

Abgesehen von seiner Liebesbeziehung zu Lagertha war Ragnars unbändige Freundschaft mit Floki einer der Höhepunkte der Serie. Und tatsächlich wird diese nach Ragnars langen Abwesenheit von den beiden alternden Gefährten erneuert. Helga erzählt Ragnar, dass Floki über die Zerstörung der Wessex-Siedlung schweigt, weil er ihn liebt. Ragnar hat eine Glauebnskrise und Zweifel an der Wahrhaftigkeit von Valhalla.

Ragnar: Ich weiß es nicht.
Floki: Was ist es, was Du nicht weisst??
Ragnar: Ob ich Dich in Valhalla wieder sehe.
Floki: Sag sowas nicht Ragnar. Wenn es jemand verdient nach Valhalla zu kommen, dann Du.

Ragnars behinderter Sohn Ivar

Ragnars Sohn Björn kümmert sich um den jüngsten Sohn Ivar, der seit Geburt an verkrüppelte Beine hat, aber mittlerweile einen sehr imposanten Oberkörper, den er auch einzusetzen weiß. Die Oberkörperstärke nutzt er zum Beispiel beim Bogenschießen aus. Er äußert seinen Brüdern den Wunsch mit einem Sklavenmädchen, das bereits alle seine Brüder hatten, zu schlafen.

Der behinderte Sohn Ragnars besucht das Sklavenmädchen Margrethe für sein erstes Schäferstündchen. Als Ivar endlich an der Reihe ist und nicht in der Lage ist, das junge Mädchen zu befriedigen, droht er sie zu töten, um sie davon abzuhalten, seine Unzulänglichkeiten beim Liebesspiel aufzudecken. Zum Glück ruft sie die Götter an und hält eine leidenschaftliche Rede, die aus dem Herzen zu kommen scheint. Ivar lässt sie am leben.

Ragnar und Laghertha

Ragnar besucht Lagertha in Hedeby, um sich bei ihr zu entschuldigen. Sie hätten niemals ihren (Bauern)hof aufgeben sollen und Ragnar Vieles in der Vergangenheit falsch gemacht hat. Er versucht wieder mit ihr anzubandeln, doch Lagertha hat mittlerweile eine Beziehung mit Astrid. Er bittet sie trotzdem ihn mit nach Wessex zu begleiten. „Ich bin mir nicht ganz sicher über meine Gefühle für Ragnar“, erzählt Lagertha später Astrid.

Ragnars Selbstmordversuch?

Man sieht Ragnar wie er auf einen Baum zureitet. Er schwingt ein Seil um den dicksten Ast und steigt auf sein Pferd. Man sieht einen Strick und dieser ist um Ragnars Hals gelegt. Er ist alleine. Warum hat Ragnar plötzlich das Bedürfnis sein Leben zu beenden? Sieht er sich selbst als Versager? Ist er wirklich verzweifelt oder prüft er die Götter? Sein Pferd setzt sich in Bewegung und Ragnar baumelt am Ast mit dem Strick um den Hals. Man sieht viele schwarze Raben auf dem Ast sitzen, auch sitz einer auf Ragnars Schukter. Es sieht aus als machen sich die Raben am Strick zu schaffen. Plötzlich löst sich der Strick vom Ast und Ragnar rauscht zu Boden, die Raben schrecken auf und fliegen davon.

In der Schlußszene der elften Episode von Vikings kehrt Ragnar nach Kattegat zurück. Er setzt sich in den linken Thron. Im rechten Thron sitzt Ivar und sie führen ein Gespräch über die Vergangenheit. Ivar macht Ragnar Vorwürfe, dass er ihn verlassen hat, er ihn aber in den Jahren sehr gebraucht hätte und er ihn hasst. Ragnar möchte, dass Ivar mit ihm nach England segelt. Dieser stimmt zu: „Natürlich komme ich mit.“

Der Außenseiter – Fazit

Nach der langen Pause hat die Rückkehr der Vikings nicht enttäuscht. Die Aufspaltung der 20-Episoden-Staffel scheint ein genialer, strategischer, aber auch nötiger Zug zu sein. Auch wird interessant werden, was in der Zeit mit Rollo geschehen ist. Es bleiben noch genügend Episoden um die interessante Geschichte weiterzuerzählen. Auch kann man das bereits Geschehene in Staffel 1-3 noch einmal geistig zurückholen.

Ähnliche Beiträge Mehr vom Autor