The Walking Dead Staffel 7 Episode 7 (S7E7): Sing mir ein Lied / Sing Me A Song (Review)

Bei dieser Review könnt ihr nachlesen was alles in Episode 7 von The Walking Dead Staffel 7 (S7E7): Sing mir ein Lied, passiert ist und deshalb müsst ihr mit einem SPOILER-Alarm vorgewarnt werden.

Sing mir ein Lied / Sing Me A Song

Nachdem die letzte Folge von „The Walking Dead“ eher für Langeweile sorgte, geht es heute etwas spannender zu.

Die 60 Minuten lange 7. Folge „Sing mir ein Lied“ der 7. Staffel von The Walking Dead beginnt damit, dass Michonne pfeiffend auf einer schmalen Straße, umgeben von Wald, entlangschlendert. Deshalb folgen ihr natürlich zwei Beisser mit denen sie dann kurzen Prozess macht und ihnen die Köpfe abschlägt oder spaltet. Sie legt ihre Tasche, in der sich ein Funkgerät befindet, und ihr Katanaschwert auf den Boden, um pfeiffend einen der erledigten Beisser an den Beinen zu packen und davonzuziehen. Was hat sie vor?

Rick und Aaron erwachen im Laderaum eines LKWs. Aaron fragt Rick wie spät es ist und er antwortet 5:30 Uhr. Aaron öffnet das Tor des Laderaumes …

Was ist mit Carl und Jesus?

Im hinteren Tei eines Lieferwagens unterhalten sich zwei Saviors über Negan, Beisserherden und Waffen. Es ist der Lieferwagen, in dem sich Jesus und Carl versteckt halten. Der Wagen setzt seine Fahrt fort und die beiden kommen aus ihrem Versteck um einige Kisten und Kartons zu öffnen, die sich im Laderaum befinden. Jesus sieht erspäht eine Statue, einen Anhaltspunkt, um sich für später den Weg zu merken. Er öffnet eine Flasche Ahornsirup oder Ähnlichem und leert diese um eine Spur zu legen, bevor er Carl mitteilt, dass sie sich wohl ziemlich nahe am Hauptquartier der Saviors befinden müssten. Die beiden unterhalten sich noch kurz über das weitere Vorgehen und Jesus springt vom Lieferwagen und geht in Deckung. Carl sollte hinterspringen, bleibt aber auf dem Lieferwagen und winkt Jesus zu. Während Carl im Laderaum geblieben ist, sieht er eine Menge Zombies, durch die der Lieferwagen fährt. Carl schnappt sich aus einer der Kisten ein Gewehr, während plötzlich der Wagen stoppt.

Das Hauptquartier der Saviors

Ein Savior betritt die Ladefläche, nimmt einen Karton, der aber aufbricht und alle darin befindlichen Flaschen auf dem Boden zerbersten. In diesem Moment entdeckt er Carl hinter einer Kiste und wird von Carl mit einigen Schüssen niedergestreckt. Die restlichen Saviors stehen mit erhobenen Händen hinter dem Lieferwagen, da sie Carl mit der Knarre in Schacht hält. Und schon taucht Negan auf, mit dem Carl sowieso ein Gespräch führen und ihnen töten möchte.

Negan ist wieder sichtlich von Carl begeistert. Plötzlich stürmen Dwight und ein weiterer Savior auf Carl zu, um ihn zu entwaffnen, was Dwight auch gelingt, der andere Angreifer aber von Carl noch über den Haufen geschossen wird. Dwight nimmt ihn auch noch sein Messer ab, wobei Negan kurz darauf die Hand reicht, um ihn aufzuhelfen. In der Nähe beobachtet Daryl, der sich gerade in der „Zombiearena“ aufhält, das Geschehen. Die Kamera schwenkt langsam durch diese eingezäunte Arena und im Hintergrund ist ein sehr großes Fabrikgebäude zu erkennen.

In der nächsten Szene von „Sing mir ein Lied“ sieht man wieder Negan und Carl, der immernoch auf dem Boden liegt und Negans Hand verweigert, während Daryl weiterhin alles mit ansieht. Negan spricht über Daryl und Carl greift letztendlich doch zu und lässt sich von Negan hochziehen. Negan spricht weiter zu Carl und teilt ihm unteren anderem mit, dass er ein „Bad Ass“ sei und nimmt ihn mit in die Fabrikhalle. In dieser hält Negan eine Rede an einige der Saviors, Carl neben ihm stehend und wohl etwas beeindruckt, da alle auf die Knie fallen.

Rosita und Eugene laufen zum Tor Alexandrias und unterhalten sich. Spencer und Gabriel kommen mit einem Kleinwagen angefahren und Rosita öffnet das Tor. Beide versuchen Rosita zu überzeugen nicht zu gehen. Sie redet noch mit Spencer über Rick und Sicherheit, um dann kurz darauf mit Eugene Alexandria zu verlassen. „Vamonos!“

Negans Harem

Zurück bei den Saviors führt Negan Carl in einen Raum, in dem sich einige Frauen aufhalten. Es sind Negans Ehefrauen, die alle sehr sexy angezogen sind, aber auch sehr eingeschüchtert wirken. Negan bittet Sherry zu einem Gespräch über Amber und Mark. Negan drückt Carl eine Flasche Bier in die Hand und gesellt sich zu einem jungen blonden Mädchen. Es ist Amber. Er führt mit ihr eine Unterhaltung über Mark und ihre Mutter. Amber weint. Negan geht zurück zu Sherry und sie küssen sich innig, während Carl das alles beobachtet und Dwight mit Daryl den Raum betritt. Eine sehr verstörende Szene.

Negan fuchtelt mit einem Zahnstocher herum und meint dass man Carl sein verbliebenes Auge damit ausstechen sollte und redet etwas von einem Deja Vu. Die Männer verlassen den Raum und die cool gebliebene Sherry stürzt sich auf ein Glas Whisky, der Rest der Frauen zu Amber, um sie wieder zu beruhigen.

Kocht jeder sein eigenes Süppchen?

Rick und Aaron stehen an einem Metallgatter an dem ein Warnschild angebracht ist. Sie klettern darüber und machen sich wohl auf den Weg zu den Saviors. Gabriel und Spencer fahren währendessen mit dem Kleinwagen auf einer der kleinen Straßen durch das Waldgebiet. Ihr Gespräch dreht sich natürlich wieder um Rick. Gabriel sagt Spencer seine Meinung,

„Was du gesagt hast macht dich nicht zu einem Sünder.
Aber es macht dich zu einem gewaltigen Stück Scheiße.“

  • Gabriel, S7E7

steigt aus dem Wagen und macht sich zu Fuß auf zurück nach Alexandria. Spencer verlässt ebenfalls den Kleinwagen und schlägt sich hektisch in den Wald. Er hält kurz inne und sieht einen Baum hoch, an dem auf einem Gitter stehend ein Beisser angekettet ist.

Negan führt Carl in einen anderen Raum und bittet ihn die Augenklappe und -binde abzunehmen. Negan ist sichtlich fasziniert von Carls fehlendem Auge und möchte gerne die Wunde berühren. Er tut es aber nicht. Fat Joseph betritt den Raum und bringt Negan Lucille zurück, die er wegen Carl im Hof vergessen hat. Er unterhält sich kurz mit Joseph, der den Raum dann wieder verlässt. Negan fragt Carl ob er Musik mag und er solle ihm, zum Ausgleich dafür dass er zwei seiner Leute umgebracht hat, doch ein Lied singen. „Sing mir ein Lied“. Carl singt stotternd und weinend „My only Sunshine“ …

Negan betritt wieder mit Carl die Fabrikhalle, während er mit Lucille auf das Stahlgeländer klopft. In der Halle befinden sich Daryl mit weiteren Männern und einem verängstigter Mann, der auf einem Stuhl festgeschnallt ist. Die Männer in der Halle gehen alle auf die Knie, während Negan wieder eine seiner Reden hält. Er sagt, dass er der Welt Gerechtigtkeit und Zivilisation zurückbringen möchte. Der Mann auf dem Stuhl ist Mark. Dwight bringt ein Bügeleisen zum glühen und übergibt Negan das Bügeleisen aus Urgroßmutters Zeiten und Negan drückt es Mark ins Gesicht. Mark wird ohnmächtig und pisst sich ein. Daryl soll Marks Pisse aufwischen und ein Mann mit weißem Kittel, wohl ein Arzt, begibt sich zu Mark. Negan meint, dass heute jeder etwas lernen sollte und führt Carl aus der Halle, vorbei auch an den Frauen seines Harems inklusive Amber.

Was ist Spencers Plan?

Spencer war am Wagen und kommt mit Rucksack und einem Seil zurück zum Baum an dem der Beisser hängt. Er schwingt das Seil nach einer Armbrust, die sich am Beisser verfangen hat. Es gelingt ihm die Armbrust an sich zu nehmen, aber auch der Beisser fällt nach unten. Er nimmt ihm sein Taschenmesser ab und findet außerdem einen Zettel. Nach Spencers Gesichtsausdruck muss der Zettel wichtige Informationen erhalten.

Rosita und Eugene betreten die kleine Fabrikhalle, in der Eugene noch mit Abraham vor der Begegnung mit den Saviors waren, um herauszufinden ob man dort Patronen anfertigen kann. Rosita möchte ihre Patrone. Dwight und seine Exfrau treffen sich heimlich in einem Treppenhaus und führen ein Gesprach. Dwight möchte wissen, ob Sherry Amber und Mark verraten hat, sie verneint.

Sing mir ein Lied

Zurück in Negans Zimmer, und Carl immernoch ohne Augenklappe, möchte der Junge wissen, warum Negan sie nicht getötet hat, vor allem Rick, Daryl und er selbst bisher verschont wurden. Carl erhebt sich und teilt Negan mit, dass er ihn töten wird. Negan findet das faszinierend.

Man sieht Jesus auf dem Dach der Ladefläche eines fahrenden Kleintransporters, indem sich auch Negan und Carl befinden. Der Wagen hält und Negan ruft Daryl zu sich um mit ihm zu reden. Dwight kommt hinzu, um Daryl wegzubringen. Negan zeigt Daryl den ausgestreckten Mittelfinger während er dreckig grinst. Daryl schielt während er von Dwight weggezogen wird richtung Dach des Kleintransporters, der sich in Bewegung setzt. Jesus befindet sich nicht mehr auf dem Dach.

Daryl befindet sich wieder zurück in seiner kleinen, dunklen Einzelzelle während jemand einen Zettel unter der Türe durchschiebt, auf dem „Go Now“ geschrieben steht.

Auf einer der kleinen Straßen befindet sich eine Straßensperre aus getöteten Beissern. Es nähert sich ein Wagen und es steigt eine rothaarige Frau aus. Diese geht auf den Haufen Beisser mit gezückter Waffe zu, um zu sehen was es mit der Sperre auf sich hat. Es dauert nicht lange und die Rothaarige hat Michonnes Katanaschwert an der Schläfe. Michonne entwaffnet die Frau und befiehlt ihr, sie zu Negan zu bringen. Mit der Knarre am Kopf versucht die Saviordame durch plötzliches Bremsen der Geiselnahme zu entgehen, doch Michonne lässt sich nicht überrumpeln und knallt den Kopf ihrer Geisel auf das Lenkrad. Michonne äußert ein weiteres mal ihren Wunsch, zu Negan gebracht zu werden.

Negan ist wieder in Alexandria

Dieser befindet sich mittlerweile in Alexandria. Stilecht klopft er mit seiner Lucille an der Türe von Olivia. Diese ist sehr verdutzt und Negan betritt pfeiffend mit Carl das Haus. Carl teilt Olivia schnell mit, dass Enid in Ordnung sei. Negan möchte von Olivia sofort wissen, wo sich Rick befindet. Olivia sagt ihm, dass er sich auf Beutezug für die Saviors befindet und heute auch nicht mehr zurückkommen wird. Olivia bricht in Tränen aus und Negan redet beleidigend auf sie ein. Während Negan mit Olivia spricht bekommt er von ihr eine Ohrfeige. Nachdem Negan noch ein paar Worte losgeworden ist, lässt er Olivia gehen um Limonade für ihn zu machen. Negan geht mit Carl durch Ricks Haus und besichtigt jedes einzelne Zimmer. Sie finden natürlich auch Judith und Negan nimmt sie auf den Arm und freut sich.

Rick und seine Begleitung schleichen sich, nur mit Messer und Axt bewaffnet, aus dem Wald. Sie entdecken ein großes Schild auf dem eine Warnung geschrieben steht. Die beiden gehen daran vorbei und kommen an einen kleine See, gefüllt mit Wasser und Beissern. Im Hintergund kann man eine Station erkennen.

Rosita und Eugene haben die Halle wieder verlassen und befinden sich am Tor von Alexandria. Rosita repetiert die Patrone aus ihrer Pistole, steckt diese ein und bedankt und entschuldigt sich bei Eugene, da sie so unfreundlich zu ihm war. Eugene ist aber noch ziemlich sauer auf Rosita. Spencer stößt zu den beiden hinzu. Eugene entdeckt auf dem Beifahrersitz einige Konserven und Spencer möchte von ihm wissen, ob er die Sprache kenne, die auf dem Zettel steht. Es ist Latein. Auf den Zettel stehen angebliche Verstecke von einem mittlerweile Toten, an denen er viele Sachen gebunkert hat. Spencer pfeifft und zur Überraschung der Dreien öffnet ein Savior grinsend das Tor. „Sie sind hier. ER ist hier …“

Negan befindet sich mit Carl auf der Veranda und sitzt mit Judith auf dem Arm in einem Schaukelstuhl. Er begrüßt auch freundlich einen Nachbarn und teilt Carl mit, dass es ihm hier gefällt. Er küsst Judith auf die Stirn und freut sich wie ein kleines Kind.

Fazit von „Sing mir ein Lied“

So richtige Action kam auch diesmal wieder nicht auf. Die Beisser geraten auch dieses mal wieder in den Hintergrund. Auch in Episode 7 „Sing mir ein Lied“ wurde wohl wieder auf das Staffelpausenfinale hingearbeitet.

Vorschau