The Walking Dead Staffel 5 – Episode 4 – Slabtown („Slabtown“)

The Walking Dead Staffel 5 SlabtownSlabtown – In Atlanta erwacht Beth. Sie liegt in einem Krankenhauszimmer und merkt, dass ihre Wunden versorgt wurden. Und außerdem ist sie in dem Zimmer eingesperrt. Kurz darauf kommen ein Arzt und eine Frau in Polizeiuniform hinein, Steven und Dawn. Sie sagen Beth, dass sie ihnen nun etwas schuldig sei, da sie ihr das Leben vor den Beißern gerettet haben. Von Daryl wissen sie angeblich aber nichts.

Beth erfährt, dass in dem Krankenhaus in Atlanta jedem geholfen wird, der gute Überlebenschancen hat. Als sie an ein Bett kommen, in dem ein Mann liegt, der künstlich beatmet wird, demonstriert der Arzt ihr das Vorgehen in dem Hospital. Er stellt die Maschinen ab, da der Patient wohl nicht mehr aufwachen werde und beendet sein Leben. Gemeinsam mit Beth schiebt er das Bett des Mannes zu einem Aufzugsschacht, wo die Toten hinunter geworfen werden. Später geht Beth auf eigene Faust in die Cafeteria und sie nimmt sich viel Essen, da sie Hunger hat. Ein Polizist stellt sich ihr in den Weg und behauptet, ihr Retter zu sein namens Gorman. Sie soll dankbar sein, dann verrät er nicht, dass sie sich zuviel Nahrung genommen hat. Beth ignoriert ihn und geht mit dem Tablett zu dem Arzt Steven und teilt die Lebensmittel, unter anderem Meerschweinchen, mit ihm.

Als ein neuer Patient eingeliefert wird, sieht der Doktor keine Chance, ihn zu retten. Polizistin Dawn wünscht dies aber und gibt Beth eine Ohrfeige, um sich durchzusetzen. Die Platzwunde von Beth bricht wieder auf. Der Arzt verarztet sie und rät Beth, sich schnell umzuziehen, da Dawn nichts von Dreck und Unordnung hält. In ihrem Zimmer liegen schon neue Klamotten bereit, dazwischen ein Lutscher. Als sie ihre Kluft in die Wäscherei bringt, lernt sie den jungen Mann Noah kennen. Dieser ist seit einem Jahr in dem Krankenhaus und hat den Lutscher für sie versteckt. Sein Vater sei mit ihm unterwegs gewesen, aber er ist im Hospital alleine aufgewacht. Schnell habe er Dawn und ihre Logik durchschaut, es würden nur die Schwachen gerettet, damit das System bestehen bleibt, aber sich niemand auflehnt. Bald möchte er fliehen.

Nachdem Beth geholfen hat, einer Patientin, die gebissen wurde, den Arm zu amputieren, erklärt Dawn ihr die Regeln. Sie darf nur bleiben, wenn sie nützlich für die Gemeinschaft ist. So soll sie sich dankbar zeigen für ihre Rettung. Zurück in ihrem Zimmer sucht Beth nach dem Lutscher, als Gorman hereinkommt und sie belästigt mit dem Lutscher. Der Arzt rettet sie vor einem sexuellen Missbrauch und zeigt ihr anschließend, dass die Beißer überall außerhalb des Krankenhauses sind und niemand fliehen könne. Anschließend bittet er Beth, dem Mann, den er widerwillig retten musste auf Dawns Wunsch, ein Medikament zu spritzen. Als Beth ihm dieses injiziert, stirbt der Mann. Noah beobachtet das und gibt sich vor Dawn als der Täter aus, um Beth zu beschützen. Er wird von den Polizisten verprügelt zur Strafe. Doch Dawn weiß, dass es Beth‘ Schuld war und glaubt, dass sie eine Belastung für die Klinik sei.

Beth stellt den Arzt zur Rede, der leugnet seine Anordnung des falschen Medikamentes aber. Später trifft Beth wieder auf Noah, dieser hat mehrere Wunden von den Schlägen. Sie möchte mit ihm fliehen. Als sie in Dawns Büro geht, um alles für eine Flucht zu holen, entdeckt sie auf dem Boden die tote Frau mit dem amputierten Arm. Sie hat sich umgebracht. Plötzlich steht Gorman hinter ihr, gibt zu, dass er die junge Frau vergewaltigt habe und nun scharf auf Beth sei. Diese lässt sich scheinbar darauf ein, weil sie bemerkt, dass die Tote gerade wieder aufersteht. Gorman hat dies noch nicht bemerkt, wird von Beth überwältigt und von der Toten umgebracht.

Durch den Aufzugschacht schaffen es Noah und Beth nach draußen. Mit der Waffe von Gorman tötet Beth viele Beißer, aber es schafft nur Noah bis zum Zaun und zu flüchten. Beth wird von den Polizisten wieder eingefangen. Sie freut sich für Noah.

Dawn erklärt sie, dass sie Gorman umbringen musste, da dieser sie vergewaltigen wollte. Sie macht Dawn schwere Vorwürfe, woraufhin die Polizistin sie erneut schlägt. Als der Arzt sie wieder versorgt, sagt Beth ihm nochmal, dass er ihr absichtlich das falsche Medikament genannt hat. Er gibt es zu und erklärt, dass der andere Mann ein Arzt war und er nicht ersetzbar werden wollte.

Am Ende der Folge geht Beth mit einem Skalpell über den Flur, als Carol als neue Patientin eingeliefert wird.

Scroll to Top