The Walking Dead Staffel 5 Episode 14 – Falsches Licht (Spend)

The Walking Dead Staffel 5 Falsches Licht Falsches Licht (Spend)Falsches Licht – Noah trifft sich mit Reg, dem Ehemann von Deanna. Er bittet ihn, ihn in Architektur zu lehren. Reg erklärt sich dazu bereit, fordert Noah im Gegenzug dazu auf, die Geschichte von Alexandria aufzuschreiben. Ein anderes Problem gibt es für die Stadt: Die Stromversorgung fällt aus. Eugene weiß, dass das Stromnetz neue Umwandler benötigt und fährt mit einer Gruppe los zu einem Lager eines Solarzellenverkäufers. Mit dabei sind Noah, Glenn, Aiden, Tara und Nicholas. Glenn fordert alle auf, zunächst das Gelände zu sichern, damit es keine Überraschungen gibt. Anschließend betritt die Gruppe die Lagerhalle. Dort befinden sich Beißer in einer Art Käfig. Eugene findet bald die Umwandler. Auf einmal ist ein Beißer im Flur, geschützt von einer Art Schutzanzug. Aiden will ihn erschießen, übersieht eine Handgranate, die am Anzug hängt. Glenn versucht ihn noch aufzuhalten, schon explodiert der Beißer. Währenddessen ist Rick auf Patrouille und trifft auf Jesse, die in ihrer Garage einige Metallstücke aufsammelt. Er verspricht ihr, herauszufinden, wer die Eule aus Metall zerstört hat. Gleichzeitig ist Sam bei Carol und bittet sie um noch mehr Kekse. Sie sagt ihm, dass es diese nur gebe, wenn er Schokolade klauen würde.

In der Lagerhalle kommen die meisten zu sich. Aiden ist von einer Stange aufgespießt worden, Nicolas befindet ihn für tot. Die Beißer sind befreit worden. Eugene trägt Tara in ein Büro, da sie eine schwere Kopfverletzung hat. Glenn und die anderen wollen ihnen folgen, als sie merken, dass Aiden noch lebt. Nachdem sie erfolglos versucht haben, ihn von dem Rohr herunterzuziehen, flieht Nicolas vor den Beißern. Aiden erzählt Glenn und Noah, dass sie in solchen Situationen in Panik geraten und das sei der Grund, warum bereits so viele Leute gestorben sind. Die Beißer sind so nahe, dass Glenn und Noah abhauen und Aiden den Beißern überlassen. Eugene nutzt die Gelegenheit, um Tara hinaus zu tragen. Nahe Alexandria ist Abraham gemeinsam mit einer Gruppe dabei, Vorräte für eine Baustelle zu besorgen. Sie möchten die Mauer rund um Alexandria vergrößern. Plötzlich kommt eine Gruppe Beißer auf sie zu und es herrscht Chaos. Francine verletzt sich dabei, die anderen wollen sie zurücklassen. Nur Abraham versucht sie zu retten, was ihm auch gelingt. Dabei tötet er alle Beißer. Die anderen der Gruppe merken, dass ihre Angst dem Mut weichen muss und dass sie sich gegen Beißer wehren können.

Bei der Halle kommen Noah und Glenn zu einer Drehtür, an der auch Nicholas steht. Die hinter ihnen nahekommenden Beißer zwingen sie, sich in der Tür zu verstecken, da auch von draußen Beißer kommen. Sie sind dort gefangen und sehen keinen Ausweg. Plötzlich kommt Eugene ihnen zu Hilfe und räumt die draußen lauernden Beißer beiseite. Glenn will die Glastür einschlagen, damit alle es schaffen. Denn wenn sie die Tür drehen, ist eine Kammer den von innen kommenden Beißern ausgeliefert. Nicholas wird erneut von Panik erfasst und drückt seine Tür auf, sodass er fliehen kann. Dadurch werden Glenn und Noah zu den anderen Beißern gedrückt und sie bekommen Noah zu fassen. Glenn kann nur noch zusehen, wie sie ihn auffressen.

In Alexandria fordert Jesses Ehemann Pete gerade Rick dazu auf, mit ihm einen Drink zu heben. Rick lehnt ab. Unterdessen spricht der Anführer des Bautrupps mit Deanna und bittet sie, Abraham zum Anführer zu machen, da er Francine gerettet habe und somit den Weiterbau gesichert habe. Deanna stimmt zu. Maggie hört alles mit an. Sam hat unterdessen Schokolade zu Carol gebracht, die ihm Kekse backt. Er sieht ihre Waffe und er gesteht ihr, dass er auch gerne eine hätte, um sich manchmal beschützen zu können. Er gibt zu, dass er die Metalleule zerstört hat, da er nicht weiß, wo er mit seiner Wut und Angst hin sollte.

An der Halle gelangt Nicholas zum Transporter und will sofort losfahren. Eugene weigert sich ohne Glenn und Noah loszufahren. In dem Moment kommt Glenn an und schlägt Nicholas nieder und bewusstlos vor Wut. Sie fahren zurück in tiefer Trauer um Noah.

Carol läuft Sam nach, um sich die Situation in seiner Familie anzusehen, denn sie erkennt die Anzeichen für häusliche Gewalt. Und tatsächlich, als sie Pete zur Rede stellt, weist dieser sie nur ab, aber seine Knöchel sind aufgeschürft und blutig. Carol geht daraufhin zu Rick und erzählt ihm von der Situation. Sie bittet ihn, Pete aufzuhalten, egal wie.

Währenddessen geht Pater Gabriel zu Deanna und will mit ihr über Ricks Gruppe sprechen. Er beschwört sie , dass die Gruppe nur Unglück über Alexandria bringen werde und dass sie keine guten Leute sind. Maggie hört alles mit an und ist schockiert.

Scroll to Top