The Walking Dead Staffel 5 – Episode 1 – „Keine Zuflucht“ („No sanctuary“)

The Walking Dead Staffel 5 No sanctuary Keine ZufluchtKeine Zuflucht – Die Gruppe ist im Waggon eingeschlossen, sie warten, dass die Türen sich öffnen. Sie wollen ihre Geiselnehmer überwältigen. Doch dann öffnet sich ein Fenster im Dach, eine Dose fällt hinein und alle werden von Gas betäubt.

Als Bob, Rick, Daryl und Glenn aufwachen, knien sie gefesselt mit vier Fremden vor einer langen Wanne. Im Hintergrund zerlegen zwei Männer eine Leiche. Die vier Fremden werden nacheinander mit einem Baseballschläger k.o. geschlagen und ihnen werden die Kehlen aufgeschnitten. Bob, Rick, Daryl und Glenn können nur zusehen. Als nächstes ist Glenn an der Reihe, doch bevor der Schläger ihn trifft, kommt Gareth hinein und lenkt die beiden Schächter ab. Bob redet auf Gareth ein und erzählt ihm von Eugene und seinem Wissen um die Zombies. Gareth hört nicht zu, bedroht ihn mit einem Messer und will wissen, was in dem Sack war, den die Gruppe außerhalb von Terminus vergraben hat.

Rick erzählt ihm von den Waffen, unter anderem eine Machete, mit der er Gareth töten will. Dieser grinst und gibt das Zeichen, die Gruppe zu töten. In diesem Moment sind Schüsse zu hören und in der nächsten Sekunde gibt es eine Explosion. Rick kann sich und die anderen befreien. Er bringt die beiden Männer um. Sie flüchten nach draußen, um die anderen aus dem Waggon zu befreien.

In der Zwischenzeit ist zu sehen, wie Carol, Judith und Tyreese sich auf dem Weg nach Terminus befinden, als sie eine Herde Beißer entdecken, die sich auf sie zu bewegen. Sie verstecken sich und die Herde wird von einem Gewehrschuss aus Terminus abgelenkt. Als sie weitergehen, entdecken sie einen Mann, der über Funk über eine Frau mit Schwert und einen Jungen mit Hut spricht und dass ihm diese beiden Sachen gut stehen würden. Carol nimmt den Mann gefangen, weil sie Michonne und Carl in der Beschreibung wiedererkennt. In einer Hütte halten sie den Mann fest und fragen ihn über Terminus aus. Carol will alleine weitergehen, sie schließt sich der Herde Beißer an, nachdem sie sich mit deren Blut eingeschmiert hat. Tyreese bleibt bei dem Mann mit Judith. Als Carol an den Zäunen ankommt, sieht sie, wie ihre Freunde gefesselt aus dem Waggon geführt werden.

Dann sieht sie einen Gastank, der hinter den Zäunen steht. Sie erschießt einige Wachen von Terminus und dann auf den Tank. Daraufhin gibt es die Explosion. Carol dringt mit der Herde durch die zerstörten Zäune ein, erschießt zahlreiche Wachen auf der Suche nach der eingesperrten Gruppe von Rick und Co.

Rick und die drei anderen sind auf dem Weg zum Waggon und bemerken, dass die Bewohner von Terminus andere Menschen gegessen haben. Sie verstecken sich vor den Wachen, überwältigen einen von ihnen, erschießen die anderen und überlassen sie den Beißern. Währenddessen entdeckt Carol einen Raum mit allen Dingen, die die Kannibalen ihren Opfern abnahmen. Danach trifft Carol auf eine Frau, die ihr erklärt, dass die Bewohner zunächst Terminus wirklich als Zuflucht ansahen. Dann kamen Kriminelle und begannen, die Kontrolle zu übernehmen, die Frauen zu vergewaltigen. Carol überlässt die Frau den Beißern, die in den Raum eindringen.

Die restliche Gruppe im Waggon wappnet sich für einen Kampf, da sie den Lärm hören. Als sich die Tür öffnet, sind es Rick, Glenn, Bob und Daryl, die sie befreien. Zuvor hat Eugene erzählt, dass die Waffe gegen die Zombies gefährlich ist. Er hat aber nichts Konkretes verraten.

In der Hütte wird Tyreese von Beißern vor der Tür abgelenkt, woraufhin der Gefangene Judith erwürgen will, wenn Tyreese nicht nach draußen geht. Tyreese beugt sich dem Zwang, draußen ist ein Kampf zu hören und schließlich Stille. Der Gefangene denkt, Tyreese sei tot, als dieser durch die Tür stürmt und ihn umbringt.

Den anderen gelingt die Flucht aus Terminus, sie rennen zu dem Sack mit den Waffen. Rick will zurückkehren um die verbliebenen Wachen umzubringen. Er wird von den anderen abgehalten. Plötzlich ertönt ein Knacken und Carol tritt zu der Gruppe. Daryl schließt sie in die Arme und kann es nicht fassen, sie wiederzusehen. Der Gruppe wird klar, dass sie ihre Flucht Carol zu verdanken haben. Sie folgen Carol zu der Hütte, an der Tyreese mit Judith wartet. Rick und Carl rennen auf sie zu und umarmen Judith. Sascha fällt ihrem Bruder in die Arme. Rosita und Abraham teilen ein Geheimnis, das sie den anderen noch nicht mitteilen wollen.

Als die Gruppe geschlossen weggeht, streicht Rick ein Schild durch, auf dem die Wegbeschreibung nach Terminus steht. Er schreibt darüber „Keine Zuflucht“. Im Abspann ist zu sehen, wie Morgan das Schild betrachtet, das Rick kurz zuvor beschriftet hat.

Kommentar verfassen

Scroll to Top