The Walking Dead – Staffel 4 Episode 3 – „Quarantäne“ („Isolation“)

The Walking Dead Staffel 4 QuarantäneQuarantäne – Nachdem Tyreese in der letzten Folge die verbrannte Leiche seiner Freundin Karen und die von David gefunden hat, stellt sich natürlich für alle Gefängnisbewohner die Frage, wer diese Tat begangen hat. Indes schreitet die Grippe im Gefängnis immer weiter fort und betrifft auch eine Person aus der Atlanta-Gruppe.

Die dritte Episode der vierten Staffel von The Walking Dead trug den Titel „Quarantäne“ („Isolation“) und sie begann damit, dass Glenn und Maggie Gräber für die vielen Toten ausheben. „Dr. S“ wie Dr. Subramanian bezeichnet wird, kann indes nur noch mehrere von den Gefängnisbewohnern für tot erklären.

Quarantäne

Die Storyline wird dadurch fortgesetzt, dass man Tyreese mit Rick, Daryl und Carol im Lichthof stehen sieht. Tyreese ist vor Wut außer sich und geht zuerst auf Daryl, dann auf Rick los. Dieser kann sich befreien und schlägt danach ungezügelt auf Tyreese ein, bis er sich an der Hand verletzt.

Sasha ist mittlerweile auch erkrankt und macht sich auf den Weg zum Zellenblock A, um sich von Dr. S behandeln zu lassen. Dieser weist allerdings auch heftige Symptome der Grippe auf, wodurch die Hoffnung auf Besserung bei allen Kranken immer mehr schwindet. Deshalb trifft sich der Rat, um das weitere Vorgehen zu planen. Da sämtliche Apotheken in der Umgebung mittlerweile leer geräumt sein müssten, schlägt Hershel vor, Antibiotika aus dem 50 Meilen entfernten Veterinär-College zu besorgen. Daryl, Michonne und Bob erklären sich bereit, diesen Weg auf sich zu nehmen, um den Kranken helfen zu können. Hershel würde auch mitkommen, ist allerdings aufgrund seines Beines, das er nach einem Zombiebiss amputieren lassen musste, nicht mehr beweglich genug für einen solchen Trip.

Doch er beschließt, sich in der Zeit um die Kranken zu kümmern und dafür zu sorgen, dass die Kinder und die Alten in Quarantäne kommen sollen, um das Ansteckungsrisiko zu senken.

Zellenblock A

Carol und Rick merken, dass kein Wasser mehr aus dem nahe gelegenen Bach gepumpt werden kann, da die Pumpe mit Schlamm verstopft ist. Sie beschließen, sich am nächsten Tag gemeinsam darum zu kümmern. Zunächst soll Rick lieber noch einmal mit Tyreese reden, der sich trotz seines geschwollenen blauen Auges nicht helfen lassen wollte, und stattdessen Gräber für Karen und David aushebt. Als Rick sich bei ihm für den Angriff entschuldigt, kommt es wieder zum Streit, da Tyreese ihm vorwirft, sich nicht genügend um die Aufklärung der Morde zu kümmern.

Carl ist äußerst widerwillig in Quarantäne gezogen und Glenn musste sich ebenfalls in den Zellenblock A begeben, da auch er an der Grippe erkrankt ist. Währenddessen bereiten sich Daryl, Michonne und Bob auf ihren Trip zum Veterinär-College vor. Daryl beschließt, Tyreese zu fragen, ob er sie begleiten möchte. Dieser zieht es zunächst vor, in der Nähe von Sasha zu bleiben, überlegt es sich dann jedoch anders und kommt zum vereinbarten Treffpunkt an Zach’s Auto.

Die defekte Wasserpumpe

Hershel beschließt, in den Wald zu gehen und Beeren zu sammeln, aus denen er einen Tee für die Kranken kochen will, der ihnen helfen soll. Dabei trifft er auf Carl, der ihn nicht alleine gehen lassen will und ihn deshalb in den Wald begleitet. Gerade, als Herschel die Stille im Wald bewundert, begegnen den beiden zwei Zombies. Carl möchte sie erschießen, Hershel hindert ihn jedoch daran, da kein Grund dazu besteht. Die beiden kommen unversehrt zum Gefängnis zurück, und Hershel möchte den Kranken in Zellenblock A den Tee bringen, als Maggie ihn aufhält. Er vertritt daraufhin auf eine sehr bewegende Weise seinen Standpunkt, wonach er den Menschen lieber helfen möchte, selbst wenn er dabei stirbt, weil er in dieser Welt ohnehin nicht lange leben wird, da von überall Gefahren drohen.

In Zellenblock A hält auch nun Lizzie Einzug – das Mädchen, das Carol von einem sterbenden Mann in der letzten Folge anvertraut wurde. Carol trifft diese Tatsache sehr. Als sie draußen versucht, die letzten Reste des Wassers zusammen zu sammeln, trifft sie auf Tyreese, der sich gerade von Sasha verabschiedet hat und nun auf dem Weg zu Daryl, Michonne und Bob ist. Die beiden unterhalten sich und Carol bekundet ihr Beileid über Karens Tod. Nachdem Tyreese verschwunden ist, bekommt Carol einen Wutanfall und stößt dabei die große Wassertonne um. Daraufhin macht sie sich alleine auf den Weg vor die Tore des Gefängnisses, um die Pumpe zu reinigen, die für frisches Wasser sorgt. Dabei erweckt sie das Aufsehen einiger Beißer, denen sie ohne Ricks Hilfe kaum entkommen wäre. Dieser ist aufgebracht darüber, dass Carol sich nicht an die Abmachung gehalten hat und alleine nach draußen gegangen ist.

Die Stimme aus dem Radio

Währenddessen sind Daryl, Michonne, Tyreese und Bob auf dem Weg zum Veterinär-College. Daryl spielt am Radio herum, aus dem eine Stimme ertönt, die leider nur sehr schlecht zu verstehen ist. Da alle vier so abgelenkt von diesem Ereignis sind, merken sie nicht, dass sie auf eine Gruppe von Beißern zusteuern. Erst als es fast zu spät ist, gelingt es Daryl, das Steuer herumzureißen und den Rückwärtsgang einzulegen, wobei er einige Zombies überfahren kann. Allerdings verfangen sich die Hinterreifen in den Leichen und drehen durch, weshalb die sie nicht weiterfahren können. Daryl beschließt, dass sie zu Fuß weitergehen müssen. Michonne, Bob und Daryl kämpfen sich durch die Massen von Zombies, bis sie den Waldrand erreichen.

Sie blicken zurück, und sehen, dass Tyreese nicht gefolgt ist, sondern immer noch gedankenverloren im Wagen sitzt. Um sich selbst zu retten, laufen sie weiter. Als sie einige Meter durch den Wald gekommen sind und eine Lichtung erreichen, hören sie Geräusche aus dem Gebüsch. Sie drehen sich um, und sehen, wie Tyreese geschwächt auf sie zu stolpert. Sie unterstützen ihn und laufen zusammen weiter in den Wald hinein.

Hershel ist währenddessen mit Dr. S in dessen Zelle und bietet ihm etwas von seinem Tee an. Ihm geht es allerdings so schlecht, dass er den alten Mann mit blutigem Auswurf anhustet. Hershel nimmt daraufhin sein Tuch vom Gesicht, das er trug, um sich vor den Bakterien zu schützten, und wischt das Blut ab. Er besucht außerdem Glenn, dem es auch immer schlechter geht.

Wer ist der Mörder?

Rick hat in der Zwischenzeit einige Nachforschungen angestellt und passte daraufhin Carol im Hof ab, die gerade Wasser in die Tanks füllen wollte. Er hakt etwas nach und stellt ihr daraufhin die Frage, ob sie Karen und David ermordet hat. Carol unternimmt keinen Versuch zu leugnen, sondern gibt zu, dass sie die Tat begangen hat.

Scroll to Top