Fack ju Göhte 2 Filmreview

Fack ju Göhte 2 – Zeki Müller (Elyas M’Barek) und seine Klasse 10b sind wieder in Höchstform. Eine Exkursion nach Thailand artet natürlich von Anfang an aus. Lisi Schnabelstedt, seine Freundin und Lehrerkollegin, wird schon am Flughafen bei einer Kontrolle zurückgehlaten, weil Terrorverdacht besteht. Sie möchte den Flug am nächsten Tag nach Thailand nehmen, doch die Untersuchung des Vorfalls soll mindestens eine Woche andauern.

So kommt es wie es kommen muss. Zeki ist während der kompletten Thailandexkursion mit seinen Schülern pädagogisch auf sich alleine gestellt. Auseinendersetzungen mit einer Schulkasse eines anderen Gymnasiums, von der Flutwelle betroffene Waisenkinder und eine weitere kriminelle Lehrkraft machen ihm außerdem die Suche nach einem Beutel Diamanten das Leben schwer.

Fazit Fack ju Göhte 2

Unterhaltsame Fortsetzung von Teil 1. Der Streifen glänzt wieder mit flotten Sprüchen, Beleidigungen und peinlicher Teenagerkomik zum Fremdschämen. Die Youtube-Generation mit den ganzen kleinen pubertären Möchtegern-Onlinestars wird natürlich auch auf die Schippe genommen.

Fack ju Göhte 2

Filmbeschreibung:

Deutschlands coolster Lehrer ist zurück! Zeki Müller (Elyas M’Barek) ist frisch gebackener Pauker auf der Goethe-Gesamtschule, hat den Pädagogenjob aber quasi schon nach der großen Pause satt. Da kommt eine von Direktorin Gerster (Katja Riemann) vorgeschlagene Exkursion nach Thailand wie gerufen. Dass dies aber das Beaufsichtigen von Zekis Terror-Klasse beinhaltet, lässt den vermeintlichen Urlaub schnell zur nervenzerreißenden Geduldsprobe werden. – „Ich schwör, du bist so Arzt“: In Teil 2 der Erfolgskomödie geht Elyas M’Barek mit seiner chaotischen 10b auf krass-komische Klassenfahrt.

Darsteller:
Elyas M’Barek als Zeki Müller
Jella Haase als Chantal
Karoline Herfurth als Lisi Schnabelstedt

Regie: Bora Dagtekin
Produzent: Martin Moszkowicz
Drehbuch: Bora Dagtekin
Originaltitel: Fack ju Göhte 2
Land: Deutschland
Produktionsjahr: 2015

Ähnliche Beiträge Mehr vom Autor